Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSamstag, 29. November 2014 

Johann Gottfried Schicht


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Johann Gottfried Schicht (* 29. September 1753 in Reichenau 16. Februar 1823 in Leipzig ) war ein deutscher Komponist Gewandhauskapellmeister und Thomaskantor .

Schicht studierte ab 1776 in Leipzig Rechtswissenschaft . Er wirkte als Akkompagnist und Violinist an den von Hiller veranstalteten Konzerten ( "Großes Koncert" ) später auch im Gewandhaus mit. Von 1785 bis 1810 war Gewandhauskapellmeister danach bis zu seinem Tod Thomas kantor .

Als sein Hauptwerk gilt ein großes Choralbuch von 1819 . Außerdem schrieb er Messen Motetten Kantaten eine Vertonung des 100. Psalms vier Te deum ein Klavierkonzert Sonaten und Capricen .




Bücher zum Thema Johann Gottfried Schicht

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Johann_Gottfried_Schicht.html">Johann Gottfried Schicht </a>