Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDienstag, 12. November 2019 

Johann Wilhelm Ludwig Gleim


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Johann Wilhelm Ludwig Gleim (* 2. April 1719 in Ermsleben im Ostharz; † 18. Februar 1803 in Halberstadt ) war ein Dichter der Aufklärungszeit.

Gleim war mit Friedrich Gottlieb Klopstock Johann Gottfried Herder Johann Heinrich Voß und Johann Gottfried Seume befreundet und gründete den Halberstädter Dichterkreis Bund junger Literaten. Darüberhinaus suchte er die oder wenigstens Bekanntschaft mit allen deutschsprachigen Dichtern Dichterinnen.

Als »Vater Gleim« war er bis hohe Alter weithin geachtet.

Werke

  • Versuch in scherzhaften Liedern
  • Der blöde Schäfer
  • Fabeln
  • Romanzen
  • Preußische Kriegslieder in den Feldzügen 1756 und von einem Grenadier
  • Petrarchische Gedichte
  • Briefe von den Herren Gleim und Jacobi
  • Gedichte nach den Minnesingern
  • Halladat oder Das rothe Buch
  • Preußische Kriegslieder im März und April 1778
  • Gedichte nach Walter von der Vogelweide
  • Episteln
  • Preußische Kriegslieder im May 1790
  • Zeitgedichte vom alten Gleim
  • Kriegslieder im Jahr 1793

Weblinks



Bücher zum Thema Johann Wilhelm Ludwig Gleim

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Johann_Wilhelm_Ludwig_Gleim.html">Johann Wilhelm Ludwig Gleim </a>