Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDienstag, 24. Oktober 2017 

John Locke


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
John Locke (* 29. August 1632 in Wrington bei Bristol ; † 28. Oktober 1704 in Oates ( Essex )) war einer der Hauptvertreter des Empirismus Vater der modernen Erkenntniskritik und Begründer materialistischen Sensualismus.

Er verwarf die Vorstellung von angeborenen Ideen (engl. no innate ideas ) und bezeichnete das anfängliche Bewusstsein als leer wie ein unbeschriebenes Blatt tabula rasa ) das erst durch Erfahrung gleichsam gefüllt wird.

John Locke bildet zusammen mit George Berkeley (1684-1753) und David Hume (1711-1776) das große Dreigestirn der englischen Aufklärung und des aufkommenden Empirismus .

Der englische Philosoph John Locke erklärt in seinem Hauptwerk Treatises of Government" Gleichheit Freiheit und Recht Unverletzlichkeit von Personen und Eigentum als höchste Rechtsgüter. Er rechtfertigte das mit dem Selbsterhaltungsrecht. Der Mensch sei berechtigt angemessenes Stück aus der Natur zu entnehmen sich dieses durch Bearbeitung also der Vermischung der eigenen Arbeit anzueignen. Er entwickelt die genannte Lehre vom Gesellschaftsvertrag danach wird die Beziehung zwischen Volk Regierung als Volksverhältnis einer freien bürgerlichen Eigentümergesellschaft Er begründete das Widerstandsrecht.

Lockes Staatstheorie hat die amerikanische Unabhängigkeitserklärung 1776 den französischen Verfassungsentwurf 1791 sowie die ganze Entwicklung des bürgerlich-liberalen bis heute maßgeblich beeinflusst.

siehe auch ideae innatae

Werke:


  • Essay Concerning Human Understanding 1689 ( Abhandlung über den menschlichen Verstand )
  • The Second Treatise of Civil Government 1690 ( Zweite Abhandlung über die Regierung )
  • Some Thoughts Concerning Education 1693 ( Gedanken über Erziehung )

Weblinks



Bücher zum Thema John Locke

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/John_Locke.html">John Locke </a>