Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenFreitag, 31. Oktober 2014 

Joule-Thomson-Effekt


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Der Joule-Thomson-Effekt beschreibt das thermische Verhalten von Gasen bei Druckänderung .

Bei der Kompression (Druckerhöhung) oder Entspannung Druckverminderung) eines Gases ändert sich dessen Temperatur .

Im Allgemeinen kühlen sich Gase bei ab während sie sich bei Kompression erwärmen. spricht in diesem Fall von einem positiven Joule-Thomson-Effekt. Einige Gase verhalten sich umgekehrt. erwärmen sich bei Ausdehnung und kühlen sich Kompression ab. Sie zeigen einen negativen Joule-Thomson-Effekt.

Der Joule-Thomson-Effekt findet technisch Anwendung bei zur Gasverflüssigung ( Linde-Verfahren ).

Benannt nach James Prescott Joule und Sir William Thomson (dem späteren Lord Kelvin ) die dieses Phänomen im Jahre 1852



Bücher zum Thema Joule-Thomson-Effekt

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Joule-Thomson-Effekt.html">Joule-Thomson-Effekt </a>