Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDienstag, 2. September 2014 

Jude


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Als Jude wird vielfach in erster Line ein des jüdischen Glaubens bezeichnet oft aber auch jemand der Juden abstammt und sich zum jüdischen Volk Aufgrund der Verwobenheit von jüdischem Volk jüdischem und jüdischer Tradition und Geschichte greifen allerdings ethnische oder religiöse Ansatzpunkte zu kurz um Begriffsdefinition zu versuchen. Im folgenden werden die am häufigsten benutzten Definitionen für die Zugehörigkeit Judentum kurz aufgezeigt.

Inhaltsverzeichnis

Wer ist Jude?

Traditionell

Innerhalb der Halacha der jüdischen Gesetze Traditionen werden die Kinder einer jüdischen Mutter als Juden betrachtet. ist unabhängig davon ob der oder die den jüdischen Glauben praktiziert nur jüdischen Gebräuchen oder sich ganz vom Judentum abgewandt hat.

Außerdem ist Beitritt zum Judentum durch Konversion ( Gijur genannt) möglich. Ein einfacher 'Glaube' an jüdische Religion macht einen Menschen jedoch nicht Juden.

Dieses Prinzip wird im Talmud auf Tora zurück geführt weswegen man davon ausgehen dass es schon seit Entstehung des Judentums seine Gültigkeit hatte. Dadurch entwickelte sich Kultur die über lange Zeit stabil blieb eine eigene Identität bewahrte.

Heute unterscheidet man säkuläre und "religiöse" Juden.

Neubewertungen

Vor allem seit Mitte des 19. Jahrhunderts sind innerhalb einiger jüdischer Richtungen die ein Jude zu sein flexibler ausgelegt worden.

Im Reformjudentum in den USA und im liberalen Großbritanniens wird eine einfachere Konversion akzeptiert. Auch danach Kinder eines jüdischen Vaters und einer Mutter ebenfalls als Juden angesehen werden wenn Kinder jüdisch erzogen wurden.

Diese Abweichung von der traditionellen Sichtweise zu Spannungen mit traditionellen (konservativen orthodoxen) Juden

Etymologie

Das deutsche Wort "Jude" kommt vom yehudi was soviel wie "Bewohner des Landes bedeutet. Im Altgriechischen entstand daraus Ιουδαιος ( Ioudaios ) im Latein Judaeus . Beide Worte können je nach Kontext als "Judäer" übersetzt werden.

Weblinks


Siehe auch: Antisemitismus Zionismus Holocaust Nürnberger Gesetze



Bücher zum Thema Jude

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Juden.html">Jude </a>