Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDonnerstag, 24. April 2014 

Jugendlicher


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Der Begriff Jugendlicher ist historisch gesehen relativ jung und erst ab den 80er-Jahren des 19. Jahrhunderts Der Begriff stammt aus der Jugendhilfe und ursprünglich eine männliche Person aus der Arbeiterklasse 13 und 18 Jahren der Tendenzen zur Verwahrlosung Kriminalität und eine Empfänglichkeit für sozialistisches Gedankengut unterstellt wurde. Heute bezeichnet man eine oder weibliche Person als Jugendlichen die mindestens aber noch nicht achtzehn Jahre alt ist. hierzu auch unter Kind und Kinderrechtskonvention der Vereinten Nationen ( UN ).

Der erste Begriff des Jugendlichen war besetzt und diente zur Etikettierung sowie zur einer Personengruppe die als gefährlich definiert wurde. um 1911 wurde der negative Jugendmythos (Jugend Gefährdung) durch ein positives Bild ersetzt das aber im Rahmen nationalistischer Strömungen und als Folge der Irritationen durch ersten Weltkrieg zu einem positiven Jugendmythos wurde: Jugend Hoffnung für die Zukunft als Motor der

Das erste negative Jugendbild in der wirkte jedoch latent weiter und ist gerade Zeiten gesellschaftlicher Umbrüche wieder aktualisierbar wie die um Jugendgewalt und Jugendkriminalität in den 90er-Jahren 20. Jahrhunderts zeigte: Jugend(liche) als Gefährdung und

Literatur

  • Hafeneger Benno (1995): Jugendbilder. Opladen.
  • Reulecke Jürgen (1982): Bürgerliche Sozialreformer und im Kaiserreich. In: Archiv für Sozialgeschichte XXII. Bonn S. 299-329.
  • Rosenmayr Leopold (1974): Jugendbewegung und Jugendforschung. Rüegg Walter (Hrsg.): Kulturkritik und Jugendkult. Frankfurt M. S. 61-85.
  • Roth Lutz (1983): Die Erfindung des Weinheim.
  • Trommler; Frank (1985): Mission ohne Ziel. den Kult der Jugend im modernen Deutschland. Koebner Thomas/Janz Rolf-Peter/Trommler Frank (Hrsg.): Mit uns zieht die neue Zeit . Der Mythos Jugend. Frankfurt a. M. 14-49.




Bücher zum Thema Jugendlicher

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Jugendlicher.html">Jugendlicher </a>