Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMittwoch, 23. Oktober 2019 

Juri Wladimirowitsch Andropow


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Juri Wladimirowitsch Andropow (russisch Юрий Владимирович Андропов ) (* 15. Juni 1914 in Nagutskaja im Kaukasus UdSSR ; † 9. Februar 1984 in Moskau UdSSR ) war ein sowjetischer Politiker.

Von 1967 bis 1982 war Andropow Vorsitzender des Komitees für ( KGB ). Am 12. November 1982 wurde er mit 68 Jahren und Gesundheit Generalsekretär der Kommunistischen Partei der Sowjetunion ( KPdSU ) und damit mächtigster Mann im Staate. 2. Juni 1983 wurde Andropow zudem der Vorsitzende des des Obersten Sowjets der Union der Sozialistischen Sowjetrepubliken und Staatsoberhaut der UdSSR . Nach nur 15 Monaten Regierungszeit verstarb Andropow in Moskau von denen er den Teil der Zeit aufgrund seiner gesundheitlichen Probleme regierungsfähig war. Andropows Nachfolger wurde Konstantin Tschernenko der ebenfalls nur kurz im Amt und nach 13 Monaten starb.

Andropow hat keine Änderungen am System hat die Wirtschaft nicht reformiert und konnte Abrüstungsverhandlungen mit den USA nicht wieder anstoßen. Die Rolle Andropows heute wieder im Fokus der Forschung. Für neuere Historiker gilt Andropow als Vorläufer Michail Gorbatschows dessen Aufstieg innerhalb der Nomenklatura maßgeblich Sowohl seine seine Rolle als vergleichsweise moderater als auch überlieferte persönliche Äußerungen und Pläne jedoch vermuten dass er auch eine Reformpolitik



Bücher zum Thema Juri Wladimirowitsch Andropow

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Juri_Wladimirowitsch_Andropow.html">Juri Wladimirowitsch Andropow </a>