Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMittwoch, 18. Oktober 2017 

Juristische Person


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Eine juristische Person ist ein Rechtssubjekt das aufgrund gesetzlicher Anerkennung rechtsfähig ist d. h. selbst Träger von und Pflichten sein kann dabei aber keine natürliche Person ist. Juristische Personen sind zwar rechtsfähig ohne ihre Organe die für sie handeln selbst handlungsfähig. Die Organe handeln im Namen juristischen Person und nicht in Vertretung für (sog. Organtheorie).

Beispiel: Eine Aktiengesellschaft hat neben der Hauptversammlung und dem Aufsichtsrat als Organ den Vorstand der durch natürliche Personen gebildet wird. Die Organe selber können durch andere vertreten lassen. So kann der Vorstand der Aktiengesellschaft die Vertretung der Aktiengesellschaft an einen oder mehrere Mitarbeiter die Mitglied der Organe sind delegieren.

Juristische Personen des öffentlichen Rechts sind z.B. Gebietskörperschaften (Gemeinden) Kirchen Rundfunkanstalten Ortskrankenkassen.

Juristische Personen des Privatrechts sind z. B. privatrechtliche Stiftungen und des Privaten Rechts (rechtsfähige Vereine).

Siehe auch: natürliche Person



Bücher zum Thema Juristische Person

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Juristische_Person.html">Juristische Person </a>