Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDonnerstag, 28. August 2014 

David (Israel)


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.

Kopie des David von Michelangelo in Florenz

David (דוד) war nach der Erzählung im 1. und im 2. Buch Samuel im Alten Testament der zweite König von Israel und Juda nach seinem Vorgänger Saul etwa 1000 v. Chr.

David ist in der biblischen Darstellung jüngste der Söhne Isais in Betlehem und wird bereits als Knabe von Samuel zum künftigen König gesalbt. Er kommt den Hof Sauls um den depressiven König Musik zu ermuntern. David erschlägt im Kampf Riesen Goliat und zieht so die Eifersucht auf sich da nun David als der Held erscheint. Saul versucht daraufhin David zu der Versuch schlägt jedoch fehl und David fliehen da ihn seine Frau Michal eine Sauls gewarnt hat. Auch Sauls Sohn Jonatan mit dem David eine innige Freundschafts- Liebesbeziehung unterhält hilft ihm bei seiner Flucht. schlägt sich als Bandenführer durch und verschont den jagenden Saul der zufällig alleine in Höhle ging in der David war um Notdurft zu verrichten. Saul lässt daraufhin David der sich als Lehnsmann gegen die Judäer den Philistern verdient macht. Doch er betrügt die und hilft eigentlich seinem eigenen Volk indem gegen Räuberbanden in der Wüste vorgeht. Als Philister gegen Israel rüsten beurlauben sie David sie ihm nicht mehr vertrauen. Saul stirbt Kampf gegen die Philister und David wird in Hebron zum König über Juda gesalbt . Durch politische Schachzüge und die Ausschaltung Bindung an sich schaltet David die Nachkommen aus. Er wird zum König über Israel erobert Jerusalem . Nach der Festigung seiner politischen Macht er die Bundeslade nach Jerusalem um die Stadt nun zum religiösen Zentrum zu machen. David überzieht Feinde mit Krieg und festigt so seine Doch er nimmt sich Batseba die Frau seiner Offiziere. Als sie von ihm schwanger versucht er ihren Mann Urija dazu zu mit seiner Frau zu schlafen doch dieser in den Kriegszeiten nicht in seinem Haus Daraufhin lässt David Urija an die vorderste stellen damit er fällt. Der Prophet Natan David Gottes Strafe an und das Kind stirbt. Sie gebiert David noch einen zweiten Salomo . Ein anderer Sohn Davids Abschalom versucht Vater zu stürzen was ihm auch beinahe Der alte David bestimmt noch vor seinem auf Betreiben Batsebas und Natans Salomo zu Nachfolger und lässt ihn zum König krönen.

Das David-Bild der Samuel-Bücher ist erstaunlich und psychologisch differenziert. Es zeigt Licht- aber Schattenseiten des Helden Zögern Zweifeln Freundschaft Liebe Zorn Begehren und schwere Schuld. Das ist Königserzählungen jener Zeit unerhört und ohne Beispiel.

Ob David die in der Bibel Machtfülle erreicht hat ist in der neueren umstritten. Aus ägyptischer und assyrischer Perspektive war zweifellos nur ein Provinzfürst. Dennoch ist seine Salomos Regierungsszeit der Höhepunkt der staatlichen Bedeutung Nur während dieser kurzen Periode war ganz sowie einige Nachbargebiete in einem israelisch geführten vereint.

Im Rückblick späterer Generationen wurde David zur Heilsgestalt und zum Hoffnungsbild des kommenden Messias . Dieser musste Nachkomme ("Sohn") Davids sein.

Im Buch der Psalmen sind viele Lieder David zugeschrieben teilweise Anknüpfung an konkrete Situationen seines Lebens. "David der Harfe" wurde zu einem Leitbild der und beliebten Gegenstand der abendländischen Kunst.

Literatur



Bücher zum Thema David (Israel)

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/K%F6nig_David.html">David (Israel) </a>