Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSamstag, 19. April 2014 

Kabelleger


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Kabelleger

Ein Kabelleger ist ein Schiff welches (Kabel) durch die offene See verlegen kann.

Einer der bekanntesten Kabelleger war die Eastern" ein sehr glückloses Schiff. Als Passagierdampfer erfolglos als Kabelleger nur provisorisch zu gebrauchen. wurde 1874 von der "Faraday" abgelöst dem für diese Zwecke speziell gebautem Schiff. Einer größten gebauten Kabelleger ist die 1965 getaufte der Transocean Cable Ship Company gehörende "Long Sie wurde von Gibbs & Cox in York konstruiert und bei der Schlieker-Werft in gebaut. Sie hat zwei durchgehende Decks und wasserdichte Schotten. Am Bug sind die Kabelablaufrollen die Bojenracks etwas weiter hinten die beiden und der Kabelmotor. Wegen der notwendigen Manövrierbarkeit das Schiff turboelektrisch angetrieben. Jede der Dampfturbinen über ein Getriebe einen Fahrgenerator einen Generator die allgemeine Stromversorgung und einen für den Die elektrischen Fahrmotoren leisten bei 131 U/min 3850 PS. In zwei Dampfkesseln wird der von 42 bar erzeugt. Das Schiff hat Bugstrahlruder von 750 PS.

Die "Long Lines" kann etwa 3700 Seekabel fassen die sie normalerweise über Heck 8 kn Fahrt auslegt.



Bücher zum Thema Kabelleger

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Kabelleger.html">Kabelleger </a>