Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSonntag, 21. September 2014 

Kabinett Schleicher



Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Kabinett Schleicher
3. Dezember 1932 bis 28. Januar 1933
Reichskanzler Kurt von Schleicher parteilos
Auswärtiges Amt Dr. Konstantin Freiherr von Neurath
parteilos
Inneres Dr. Franz Bracht
parteilos
Justiz Dr. Franz Gürtner
DNVP
Finanzen Johann Ludwig Graf Schwerin von Krosigk
parteilos
Wirtschaft Dr. Hermann Warmbold
ab 4. Dezember 1932
parteilos
Ernährung Magnus Freiherr von Braun
DNVP
Arbeit Dr. Friedrich Syrup parteilos
Reichswehr Kurt von Schleicher
kommissarisch
parteilos
Verkehr Paul Freiherr von Eltz-Rübenach
parteilos
Post Paul Freiherr von Eltz-Rübenach parteilos
Ohne Geschäftsbereich Dr. Johannes Popitz
ab 31. Oktober 1932
parteilos
Reichskommissar für Arbeitsbeschaffung
und Ostsiedlungskommissar
Dr. Günter Gereke Landvolk

zurück zu Regierungen der Weimarer Republik


Reichsregierungen der Deutschen Reiches
in der Zeit der Weimarer Republik
:
Kabinett Scheidemann | Kabinett Bauer | Kabinett Müller I | Kabinett Fehrenbach | Kabinett Wirth I | Kabinett Wirth II |
Kabinett Cuno | Kabinett Stresemann I | Kabinett Stresemann II | Kabinett Marx I | Kabinett Marx II | Kabinett Luther I |
Kabinett Luther II | Kabinett Marx III | Kabinett Marx IV | Kabinett Müller II | Kabinett Brüning I | Kabinett Brüning II |
Kabinett Papen | Kabinett Schleicher




Bücher zum Thema Kabinett Schleicher

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Kabinett_Schleicher.html">Kabinett Schleicher </a>