Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenFreitag, 18. April 2014 

Kaifeng


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Kaifeng (开封/開封 Pinyin : kāi fēng) ist eine Stadt in chinesischen Provinz Henan. Sie liegt am Gelben Fluss ; die Entfernung zu Zhengzhou der Hauptstadt Provinz beträgt etwa 70 Kilometer. Die Stadt eine Bevölkerung von etwa 4 3 Millionen Kaifeng ist eine der alten Hauptstädte in Geschichte Chinas.

Im Jahr 364 v. Chr. wählten Herrscher des Staates Wei die Gegend um Hauptstadt unter dem Namen Daliang zu gründen. Nach dem Untergang des wurde die Stadt jedoch aufgegeben.

Im Jahr 781 n. Chr. wurde der Tang-Dynastie eine neue Stadt mit dem Namen Bian (汴) gegründet. Die Stadt wurde unter Song-Dynastie erweitert.

Während der Song-Dynastie war Kaifeng Hauptstadt Reiches. Sie hatte eine Bevölkerung von über Million. Die Bevölkerung wurde durch eine Typhus -Epedemie dezimiert. Aus der Song-Zeit stammt die Jahr 1049 errichtete Youguosi-Pagode (佑國寺塔) die heute als Eisen-Pagode (鐵塔) bekannt ist. Sie ist 54 hoch und hat viele Kriege und Überschwemmungen Sie ist das älteste Gebäude der Stadt. andere Pagode Bo Ta (繁塔) aus dem Jahr 974 ist zerstört.

Im Jahr 1642 wurde Kaifeng durch die Ming-Armee überschwemmt. Sie benutzten das Wasser des Flusses um zu vermeiden daß die Truppen Bauernführers Li Zicheng die Stadt übernehmen. Kaifeng unter Kaiser Kangxi nach 1662 neu aufgebaut Jahr 1841 jedoch wieder überschwemmt. Ab 1843 die Stadt neu erbaut; das Ergebnis ist Stadt wie wir sie heute kennen.

In Kaifeng lebt heute eine der jüdischen Gemeinschaften Chinas.



Bücher zum Thema Kaifeng

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Kaifeng.html">Kaifeng </a>