Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSamstag, 20. Dezember 2014 

Kaldidalur


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Die Kaldidalur -Piste ist mit 40 km die kürzeste Hochlandverbindungen in Island . Man nennt sie daher oft "Hochland Anfänger". Flüsse oder große Bäche sind nicht durchwaten oder durchfahren.

Sie beginnt im Süden an der Nr.52 Uxahryggjavegur die von Norden nach Þingvellir führt. Der Kaldadalsvegur ist jetzt mit F550 gekennzeichnet (ursprünglich Der 1060 m hohe Schildvulkan Skjaldbreiður liegt des Pistenanfangs. Den Verlauf nach Norden zwischen Þórisjökull und dem Ok markieren einige Steinwarten die ihre eigene haben. Östlich von Reykholt streift sie das Reykholtsdalur und nicht weit von Húsafell endet dieser Weg.

Eine Fortsetzung (F578) führt weiter nach durch die seenenreiche Arnarvatnsheiði bis nach Hvammstangi am Miðfjörður .

Die anderen bekannten Hochlandrouten sind die Kjölur und die Sprengisandur .

Weblinks



Bücher zum Thema Kaldidalur

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Kaldidalur.html">Kaldidalur </a>