Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDonnerstag, 2. Oktober 2014 

Kalilauge


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Kalilauge ist der Trivialname für eine stark alkalische ätzende wässrige Lösung von Kaliumhydroxid . Mit Kalilauge lässt sich im Labor Kohlenstoffdioxid aus Gasgemischen entfernen da es mit gelösten Kaliumhydroxid zu Kaliumcarbonat reagiert:

2 KOH (aq) + CO 2 (g) → K 2 CO 3 (aq) + H 2 O (l)

Große Mengen Kalilauge werden in der chemischen Industrie zur Herstellung von Seifen und Farbstoffen verbraucht.

Kalilauge neutralisiert wie andere Laugen Säuren aller Art wobei jeweils Kaliumsalze entstehen. reagiert KOH mit Salzsäure HCl zu Wasser und Kaliumchlorid .



Bücher zum Thema Kalilauge

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Kalilauge.html">Kalilauge </a>