Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenFreitag, 18. Oktober 2019 

Kammu


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Kammu (* 737 - † 806 ) war der 50. Kaiser von Japan seine Regentschaft dauerte von 781 bis 806 . Er war der Sohn des Kaisers Konin . Seine Mutter stamme von einem Koreanischen ab. Sein Geburtsname war Prinz Yamabe. Er der Vater der Kaiser Heizei Saga und Junna . Von ihm stammt der Taira-Klan ab.

Er war bekannt durch seinen starken als Politiker. Er gründete zwei Hauptstädte 784 Nagaoka und danach 794 Heian (heute Kyoto ). Er sandte die buddhistischen Mönche Kukai Saicho nach China die nach ihrer Rückkehr japanischen Zweige des Tendai und Shingon-Buddhismus begründeten.

Sakanoue no Tamuramaro war ein damaliger

Vorgänger:
Konin
Liste der japanischen Kaiser Nachfolger:
Heizei



Bücher zum Thema Kammu

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Kammu.html">Kammu </a>