Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDonnerstag, 12. Dezember 2019 

Kanton Zug


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Der Kanton Zug ist ein Kanton im Zentrum der Schweiz.

Deutsch : Zug ; Französisch : Zoug ; Italienisch : Zugo ; Rätoromanisch : Zug ; Englisch : Zug

Kanton Zug

Flagge des Kantons
Basisdaten
Hauptort: Zug
Fläche: 239 km²
Einwohner: 100'900 ( 2002 )
Bevölkerungsdichte : 422 Einw./km²
Beitritt: 1352
Abkürzung: ZG
Sprache: Deutsch
Website: www.zug.ch
Karte
(hier Karte einfügen)

Inhaltsverzeichnis

Geographie


Lage des Kantons

Zug liegt in der Zentralschweiz zwischen den Kantonen Zürich Schwyz Luzern und Aargau und bildet ein Bindeglied zwischen den Voralpen und der Hochebene. Die an der Grenze gelegenen höheren Berge wie Rossberg (1582m) (1417m) Morgarten (1236m) und Hochrohn (1232m) werden Richtung Nordwestern durch Vorberge abgelöst. Die Vorberge denen unter anderem der Zugerberg (991m) und (ca. 1000m) gehören bilden den Übergang zur Ebene . Der Hauptfluss ist die Lorze die voralpinen Ägerisee entspringt und zwischen Zug und Cham in den Zugersee mündet. Von dort fliesst sie weiter die Reuss die wie auf der Nordostgrenze die Sihl den Kanton bloss streift.

Regierung

Legislative

Die Legislative bildet der in den nach dem Proporzverfahren gewählter Kantonsrat mit folgender nach Partein:

CVP : 25 FDP 20 SVP :18 SP :9 Alternative: 7

Exekutive

Die Exekutive bildet ein ebenfalls im (eine Ausnahme in der Schweiz) gewählter 7köpfiger-Regierungsrat CVP 2 FDP 1 SVP 1 SP Alternativer)

Wirtschaft

Zug ist wegen seinen sehr tiefen ein Wirtschaftsparadies und Sitz vieler Firmen.

Tourismus

Am Ägerisee befindet sich bei Morgarten Morgarten Denkmal welches an die Schlacht bei Morgarten vom 15. November 1315 erinnert.

Geschichte

Vor rund 4000 Jahren finden sich Spuren von bäuerlichen Gesellschaften am Ufer des Erstmals erwähnt wird 858 der Königshof Cham in einer Schenkungsurkunde. 1300 wird die Stadt Zug wichtiger Umschlagplatz auf der Säumer-Route über Gotthard. Am Ostufer des Ägerisees fand 1315 die Schlacht bei Morgarten statt aus der die Schweizer siegreich Bis 1814 gehörte Zug dem Bistum Konstanz an. der Auflösung des Bistums Konstanz gehört Zug 1828 zum neuorganisierten Bistum Basel .

Der 27. September 2001 war der bisher dunkelste Tag der Geschichte: Auf das Zuger Parlament in Zug ein Terroranschlag (das Zuger Attentat ) verübt wobei 14 Politiker getötet und weitere Politiker verletzt wurden.

Städte und Orte

Der Kanton Zug hat 11 Gemeinden:
  • Zug 23'287 Einwohner (2002)
  • Baar 19'713 Einwohner (2002)
  • Cham 13'322 Einwohner (2002)
  • Steinhausen 8'817 Einwohner (2002)
  • Risch 7'770 Einwohner (2002)
  • Hünenberg 7'501 Einwohner (2002)
  • Unterägeri 7'127 Einwohner (2002)
  • Oberägeri 4'922 Einwohner (2002)
  • Menzingen 4'513 Einwohner (2002)
  • Walchwil 3'276 Einwohner (2002)
  • Neuheim 1'999 Einwohner (2002)
siehe auch: Gemeinden des Kantons Zug


Sonstiges

Persönlichkeiten aus dem Kanton:

Weblinks

{{Navigationsleiste_Schweizer_Kantone}}



Bücher zum Thema Kanton Zug

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Kanton_Zug.html">Kanton Zug </a>