Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMittwoch, 18. Oktober 2017 

Kanzler


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Das Wort " Kanzler " entwickelte sich aus lat. "cancellarius" und im Mittelalter einen Hofgeistlichen der in einer "Kanzlei" lat. "cancelli" - "Gitter Schranken") einem abgetrennten Urkunden ausfertigte. Schließlich wurde so auch der der Reichskanzlei der Erzkanzler bezeichnet. Sein Amt zu den Erzämtern des Heiligen Römischen Reiches Deutscher Nation .

In Preußen und Österreich wurde nach dem Ende des Reiches 19. Jahrhundert der Kanzlertitel wieder eingeführt. Otto von Bismarck war während des Norddeutschen Bundes 1867-1871 Bundeskanzler nach der Reichsgründung 1871 Reichskanzler . Er wurde auch als "der eiserne bezeichnet. Die Weimarer Republik behielt den Titel Reichskanzler für das bei. Lutz Graf Schwerin von Krosigk ( 1945 ) war der letzte Reichskanzler.

Nach dem Zweiten Weltkrieg erhielten sowohl der Vorsitzende der Bundesregierung Deutschland aber auch der Vorsitzende der österreichischen den Titel Bundeskanzler .

An einer Hochschule ist der Kanzler der Verwaltungschef. Er für den Haushalt das nichtwissenschaftliche Personal die sowie für Rechts- und sonstige Verwaltungsaufgaben zuständig.

Siehe auch: Bundeskanzler (Deutschland) Bundeskanzler (Österreich)



Bücher zum Thema Kanzler

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Kanzler.html">Kanzler </a>