Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSamstag, 18. Januar 2020 

Kap der Guten Hoffnung


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.

Historische Karte (um 1888)

Das Kap der Guten Hoffnung ( afrikaans Kaap de Goede Hoop englisch Cape of Good Hope ) ist das Südende der Kaphalbinsel in Nähe von Kapstadt in Südafrika (Provinz West-Kap ). Es ist nicht der südlichste Punkt (das ist das Kap Agulhas ) aber jener bei der die Küste einen Schwenk nach Osten beginnt und damit Passage in den Indischen Ozean anzeigt. Es ist ein hohes steiles

1488 wurde es von Bartolomëu Diaz entdeckt und Cabo Tormentoso ( Kap der Stürme ) genannt der portugiesische König Johann II. gab ihm den neuen Namen da zu Recht hoffte dass nun der Weg Indien entdeckt sei. Eine andere Anekdote besagt eben dieser König das "Kap der Stürme" Kap der Guten Hoffnung umtaufte nachdem 1510 siebzig seiner Soldaten und ein Vizekönig Kampf mit den sehr wehrhaften Einwohnern der den Khoi zum Opfer gefallen waren. Um seiner Ausdruck zu geben dass sich die Situation würde taufte er das Kap um.

Siehe auch: Kapkolonie Westkap Ostkap Nordkap (Provinz)



Bücher zum Thema Kap der Guten Hoffnung

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Kap_der_Guten_Hoffnung.html">Kap der Guten Hoffnung </a>