Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenFreitag, 31. Oktober 2014 

Kapital


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Kapital ist im engeren ökonomischen Sinne eine werthaltige Sache die zur Vergrößerung eigenen Wertes eingesetzt wird ( Geld kauft Arbeit und Produktionsmittel um das Produkt mit Gewinn zu verkaufen ; oder es wird als Kredit vergeben um ein ebensolches Geschäft in zu setzen).

Kapital kann man demnach unterteilen in:

Humankapital nimmt eine Sonderstellung ein. Aus wirtschaftlicher ist Humankapital:

  • theoretisch nichtvermehrbares Sachkapital (denn die Vermehrung Menschen gehorcht kaum wirtschaftlichen Bedürfnissen)
  • praktisch vermehrbares Sachkapital (Die Anzahl der ist derzeit viel größer als der wirtschaftliche danach. Der Wert des Humankapitals wird oft durch Bildung erzeugt und ist demnach mit der der Bildung vermehrbar.)

Sozialkapital stellt in neueren wirtschaftstheoretischen Betrachtungen eine des Humankapitalkonzepts dar da es die informellen institutionalisierten Beziehungen zwischen den Akteuren als Träger Kapital betrachtet.

Vom Kapital zu unterscheiden ist das also die Verfügung über Grund und Boden dort abbaubare Rohstoffe: Hier vergrößert sich kein sondern der Bedarf nach Geschäfts-/ Fabrikstandorten Ackerland Bergbau usw. wird ausgenutzt um einen Zins für die Benutzung zu erheben.

Der Fakt dass man einiges Kapital Anrecht auf Kapital klassifizieren kann ist sehr gefährlich. Ist Kapital = Anrecht auf Kapital dann kann dieses wiederum Anrecht auf Anrecht auf Kapital und das wiederum Anrecht auf Anrecht auf Anrecht auf Kapital usw. sein so dass diese "Anrechtskette" sich selbst enden kann. In diesem Fall der Wert dieses Kapitals aber nicht länger äußeren Faktoren abhängig sondern nur noch vom der bewertenden Marktteilnehmer.

Es existieren eine Vielfalt von Definitionen und Interpretationsmöglichkeiten des Kapitalbegriffs : So wird er von Karl Marx im engeren ökonomischen Sinne definiert. In der mehrdimensionalen Kultursoziologie von Pierre Bourdieu greifen diese Zuschreibungen im ökonomischen Sinne unzureichend. Denn hier ist Kapital eine Ressource von objektiven und subjektiven und gleichzeitig ein grundlegendes Ordnungsprinzip der sozialen In der wissenschaftlichen Literatur wird der Begriff als Metapher für soziale Macht gebraucht. So Pierre Bourdieu zunächst nach ökonomischen Kapital kulturellen Kapital sozialen Kapital wobei das kulturelle Kapital noch drei Unterformen unterteilt wird- objektiviertes inkorporiertes und kulturelles Kapital. In verschiedenen Schriften Bourdieus wird der Begriff symbolisches Kapital im Kontext zum Lebensstil verwendet. Symbolisches Kapital ist am ehesten dem früher immanenten Begriff Prestige zu vergleichen. Verkürzt handelt es sich um die Widerspiegelung aller anderen Kapitalformen in distinktiven Lebensstil . Das symbolische Kapital erhält seinen Wert durch die Anerkennung Kapitals (seiner verschiedenen Formen) im sozialen Feld. und soziales Kapital können durch Aufwendung von Kapital erworben werden womit dem ökonomischen Kapital primäre Funktion zugewiesen wird. Aber je nach Positionierung einer Person bzw. Klasse im spezifischen sozialen Feld bzw. sozialer ist auch die Bedeutung der jeweilgen Kapitalform Beispielsweise nimmt im universitären Feld das kulturelle einen zentralen Stellenwert ein.

Siehe auch weitere Links zur Interpretationsvielfalt: Karl Marx Das Kapital Kapitalismus Naturkapital Finanzkapital Sozialkapital soziales Kapital Lokalkapital

Ein weiterer Kapitalbegriff im engeren ökonomischen ist der buchhalterische Kapitalbegriff der die besondere rechnerische Erfassung des erfasst. Die statische Bilanzauffassung interpretiert die Bilanz als eine Kapitalbilanz . Die Passivseite das Eigen- und Fremdkapital (Mittelherkunft) während die die Vermögensteile in denen das Kapital angelegt und die die Deckung für das Kapital aufzeigt (Mittelverwendung).



Bücher zum Thema Kapital

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Kapital.html">Kapital </a>