Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSonntag, 31. Mai 2020 

Karatschaiische Sprache


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Die Karatschaiische Sprache (Eigenbezeichnung: Qaraçay til ) ist eine Westtürkische Sprache innerhalb der Turksprachen . Als Alternativbezeichnungen sind auch: Qaraçay tili Qaraçayça/Karaçayca (Karatschaiisch) und aus der türkischen Turkologie Qaraçay/Karaçay Türkçesi (Karatschai-Türkisch) bekannt.

Sprecher und Verbreitungsgebiet

Bei der Volkszählung gaben (1989) rund 151.000 Karatschaier oder 98 % diese Sprache als Muttersprache und 620 als Zweitsprache an.

Hauptverbreitungsgebiet ist das Karatschaiisch-Tscherkessische Autonome Gebiet Russlands . 1944/57 waren die Karatschaier nach Kasachstan deportiert; 1957 konnten sie in ihre Siedlungsgebiete zurückkehren.

10.000 Karatschaier leben heute in der Türkei (Eskişehir) und 4.000 in den USA (New Jersey).

Alphabete

Das Karatschaiische war nie eigenständige Schriftsprache wurde mit dem engverwandten Balkarischen zur Karatschai-Balkarischen Sprache zusammengefaßt.



Bücher zum Thema Karatschaiische Sprache

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Karatschaiische_Sprache.html">Karatschaiische Sprache </a>