Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSonntag, 26. Oktober 2014 

Karbunkel


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Als Karbunkel - oder Eiterbeule - wird die tiefe und in Regel sehr schmerzhafte Infektion mehrerer benachbarter Haarfollikel die Konfluenz mehrerer nebeneinander liegender Furunkel bezeichnet.

Haut und Unterhaut sind oft bretthart infiltriert. kommt zu zahlreichen Gewebseinschmelzungen und ohne Therapie spontanen oft siebartigen Hautdurchbrüchen zusätzlich besteht eine der Lymphgefäße (Lymphangitis). Fieber und Allgemeinsymptome sind vorhanden. sind Nacken Rücken Schultern Hüften und Oberschenkel.

Verursacht wird ein Karbunkel wie die Haut- und Weichteilinfektionen durch den Staphylococcus aureus .

Therapie

Nebst systemischer antibiotischer Abschirmung muss die chirurgische Sanierung angestrebt

Karbunkel bei Hautmilzbrand

Die Karbunkel bei Hautmilzbrand sind meist Der Milzbrandkarbunkel ist von bläulich schwarzer Farbe der Name des Milzbrand - medizinisch Anthrax griech. anthrax = Kohle - seinen Ursprung hat.
Diese Erkrankung ist mit einem ausgeprägten verbunden wenngleich die kutane Form die "harmloseste" des Milzbrands darstellt. 5-20% der unbehandelten Patienten versterben.

Externer Verweis



Bücher zum Thema Karbunkel

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Karbunkel.html">Karbunkel </a>