Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDonnerstag, 23. März 2017 

Karfreitag


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Der Karfreitag ist der Freitag in der Karwoche der Woche vor Ostern . Er folgt auf den Gründonnerstag .

Passionsprozession in Stuttgart-Bad Cannstatt

Der Name kommt vom althochdeutschen "chara" was soviel wie "Wehklage" "Trauer" oder "in stiller Trauer" bedeutet. An diesem Tag wird der Kreuzigung Jesu Christi gedacht indem z.B. seine Leidensgeschichte ( Passion ) vorgetragen wird. Jesu grausamer Tod am zusammen mit seiner Auferstehung um Ostern durch die er als Sohn Gottes bestätigt wird ist zentraler Bestandteil seiner Jesus Christus gibt als Opferlamm sein Leben um die Menschen definitiv zu erlösen .

In den protestantischen Kirchen ist der Karfreitag der höchste Feiertag Kirchenjahr an dem in den meisten Kirchen Abendmahl gefeiert wird.

In der Katholischen Kirche ist er ein gebotener Fasttag und seit dem 2. Vatikanischen Konzil ( 1965 - 68 ) ein Feiertag.

Seit dem 2. Jahrhundert ist der Karfreitag als Tag der Buße und des Fastens nachweisbar.

Die Tradition freitags grundsätzlich kein Fleisch essen sondern z.B. statt dessen Fisch ist den Karfreitag zurück zu führen.

In Deutschland und der Schweiz ist Karfreitag ein gesetzlicher Feiertag .

(? Außerdem existiert eine etymologische Bedeutung Tages från carnis = Fleisch was oft ausgelegt wird dass an diesem Tage kein gegessen werden darf um den fleischlichen Tod zu ehren. ?)



Bücher zum Thema Karfreitag

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Karfreitag.html">Karfreitag </a>