Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMittwoch, 11. Dezember 2019 

Karl Joseph von Riccabona


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Karl Joseph Freiherr von Riccabona (* 28. Juli 1761 in Cavalese Trentino ; † 25. Mai 1839 ) war Bischof von Passau .

Riccabona stammte von den Edlen von auf Reichenfels ab und war das älteste fünf Kindern. Von seinem Vater Joseph Anton Riccabona wurde er an die Studienanstalt nach Brixen geschickt. Danach studierte er 1777 an der Universität Innsbruck Philosophie und entschloss sich nach Abschluss des auch noch Theologie zu studieren und den geistlichen Weg Auf Betreiben seines Firmpaten Fürstbischof Leopold Ernst Graf von Firmian von Passau wurde er in das Romanum aufgenommen und ihm ein Kanonikat an Kathedralkirche zu Passau zugesichert.

Am 20. Dezember 1783 wurde R. in Rom zum Priester geweiht und trat danach Kaplanstelle in der Pfarrei Auer im Bistum Trient an. 1790 erhielt er eine Pfarrerstelle in Wallersdorf wo er 31 Jahre Seelsorger tätig blieb.

Als dann in Folge des Concordats Bayern nach den Kriegs- und Säkularisationsstürmen die kirchliche Hierarchie wieder hergestellt werden wurde R. am 2. Oktober 1821 als Domkapitular und Dompfarrer nach München berufen.

1826 starb der letzte Fürstbischof von Passau von Thun worauf König Ludwig I. Riccabona am 25. Dezember 1826 zum Bischof von Passau ernannte was darauf von Papst Leo XII. bestätigt wurde.

Schwere Aufgaben warteten denn sein Vorgänger während der Säkularisationswirren seine Diözese verlassen so das Bistum faktisch ein Vierteljahrhundert ohne Bischof Es galt die Restauration zu beginnen. Er deshalb eingehende Diözesanvisitationen in denen er vor auf Wiedereinführung von Religionsunterricht in den Schulen würdige Feiern der Gottesdienste sorgte.

Am 25. Mai 1839 starb er und liegt nun im zu Passau.



Bücher zum Thema Karl Joseph von Riccabona

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Karl_Joseph_von_Riccabona.html">Karl Joseph von Riccabona </a>