Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSamstag, 18. Januar 2020 

Karl Renner


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Karl Renner (* 14. Dezember 1870 in Unter-Tannowitz ( Mähren ) † 31. Dezember 1950 ) war österreichischer Bundeskanzler und Bundespräsident .

In ärmlichen Verhältnissen aufgewachsen studierte er 1890 bis 1896 Rechtswissen­schaften an der Universität Wien und schloss sein Studium als Dr. ab.

1895 zählte er zu den Gründungsmitgliedern der Naturfreunde er entwarf das Symbol des neugegründeten Im selben Jahr wurde er Parlamentsbediensteter und 1907 Reichsratsabgeordneter.

Nach dem Zusammenbruch der Monarchie wurde 1918 Staatskanzler der 1. Republik bis 1920 als er aus der Regierung ausschied. 1920 und 1934 war er Mitglied des Nationalrates und 1934 vorübergehend inhaftiert.

Nach dem Anschluss Österreichs an das Deutsche Reich ließ Renner von den Nazis zu einem Zeitungsinterview "Neuen Wiener Tagblatt" von 3. April 1938 instrumentalisieren. Darin distanzierte er sich dem Titel "Ich stimme mit Ja!" zwar den Methoden unter denen der Anschluss erfolgt gab aber dennoch mit feierlichen Worten "als seine Zustimmung zur Annexion bekannt.

Im April 1945 wurde Renner von der sowjetischen Besatzungsmacht Staatskanzler einer provisorischen Regierung aus SPÖ ÖVP und KPÖ ernannt die im Sommer von den anerkannt wurde. Nach den ersten freien Wahlen Österreich am 25. November 1945 bei denen die ÖVP 85 die 76 und die KPÖ 4 Mandate erhielt Renner am 20. Dezember 1945 durch die Bundesversammlung zum ersten Bundespräsidenten 2. Republik gewählt und blieb dies bis seinem Tod am 31. Dezember 1950 .

Vorgänger :
-

Österreichischer Bundeskanzler

1. Nachfolger (1920) :
Michael Mayr
2. Nachfolger (1945) :
Leopold Figl
Österreichischer Bundespräsident

Nachfolger :
Theodor Körner

Weblinks:

{{Navigationsleiste_Österreichischer_Bundespräsident}}



Bücher zum Thema Karl Renner

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Karl_Renner.html">Karl Renner </a>