Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMontag, 24. November 2014 

Karlsbader Beschlüsse


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Die Karlsbader Beschlüsse hatten Maßnahmen zur Überwachung und Bekämpfung und nationaler Bestrebungen zum Gegenstand.

Karlsbad ist der deutsche Name der tschechischen Stadt Karlovy Vary . Die Karlsbader Beschlüsse entstanden unter dem Metternichs .

Anlass für die Karlsbader Beschlüsse war Ermordung des Schriftstellers und russischen Generalkonsuls August von Kotzebue durch den Studenten und Burschenschafter Karl Ludwig Sand .

Die Karlsbader Beschlüsse wurden 1819 vom Bundestag in Frankfurt einstimmig bestätigt sie tief in die Rechte der Einzelstaaten Deutschen Bundes eingriffen und für das Gebiet des Bundes in Kraft gesetzt. Sie hatten folgenden


Erst mit der Revolution 1848 wurden die Karlsbader Beschlüsse wieder abgeschafft.

Siehe auch: Kleinstaaterei Burschenschaft Mainzer Untersuchungskommission.



Bücher zum Thema Karlsbader Beschlüsse

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Karlsbader_Beschl%FCsse.html">Karlsbader Beschlüsse </a>