Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMontag, 27. Januar 2020 

Katalonien


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.

Comunitat Autònoma de
Catalunya
Comunidad Autónoma de Cataluña

Hauptstadt der Autonomen Region Barcelona
Amtssprache Spanisch und Katalanisch
Fläche
 - Gesamt
 - in % von Spanien
Rang 6
32.114 km²
6 3%
Bevölkerung
 - Gesamt (2003)
 - in % von Spanien
 - Bevölkerungsdichte
Rang 2
6.506.440
15 6%
190 73/km²
Bezeichnung
 - Deutsch
 - Katalanisch
 - Spanisch

Katalane/Katalanin
català/catalana
catalán/catalana
Autonomiestatut 22. Dezember 1979
ISO 3166-2 CT
Parlamentarische Vertretung
 - im spanischen Kongress
 - im spanischen Senat
 

46 escaños
7 escaños
Präsident der Generalitat de Catalunya Pasqual Maragall i Mira ( PSC )
Generalitat de Catalunya

Katalonien (katalanisch Catalunya ; spanisch Cataluña ) ist die wirtschaftsstärkste autonome Region Spaniens . Es liegt im Nordosten des Landes der Mittelmeerküste . Die Hauptstadt ist Barcelona . Amtssprachen sind Katalanisch und Spanisch . Katalonien hat rund 6 Millionen Einwohner. Herkunft des Landesnamens ist wissenschaftlich nicht geklärt. Deutung der Name komme von den Goten und Alanen die sich nach der Völkerwanderung hier niedergelassen haben (Katalonien = Got-Alanien ) ist sehr umstritten.

Inhaltsverzeichnis

Geographie

Im Norden getrennt durch die Pyrenäen grenzt Katalonien an Frankreich im Westen an die Region Aragón und im Südwesten an die Region Valencia .

Bedeutende Städte neben Barcelona sind Tarragona Lleida und Girona sowie Manresa Igualada Martorell Terrassa und L'Hospitalet und Badalona ebenfalls große Städte grenzen direkt an und gehören in dessen Einzugsgebiet.

Wirtschaft

Katalonien ist eine hochindustrialisierte Region. Bedeutende sind u.a. Textilien Chemie Pharmazeutika und Automobilbau Produktion der Marke Seat erfolgt hauptsächlich in Katalonien). Der Hafen Barcelona ist der größte im Mittelmeer. Im ist besonders der Weinanbau hervorzuheben. Katalonien ist Frankreich der bedeutendste Produzent und Exporteur von

Ein weiterer wichtiger Wirtschaftszweig ist der Die Badeorte der Costa Brava im Norden und der Costa Daurada im Süden sind beliebte Ferienziele in Europa. Barcelona ist anderseits der erste Hafen Mittelmeeres im Verkehr von Kreuzfahrtschiffen.

Kultur

Von Katalonien im Sinne der heutigen Region unterschieden werden müssen die Katalanischen Länder (katalan. Països Catalans ) die neben der gemeinsamen Sprache dem Katalanischen auch zahlreiche weitere historische und kulturelle aufweisen. Dazu gehören neben Katalonien die Balearen Valencia der zu Frankreich gehörende Roussillon Teile von Aragón und Andorra.

Die katalanische Fahne ist gelb mit roten Streifen was auf eine historische Begebenheit ist. Ein Staatsheld kniete vor dem König wischte mit seiner blutverschmierten Hand über seinen - so entstanden die 4 roten Streifen.

George Orwell schrieb ein eindrucksvolles Buch über den spanischen Bürgerkrieg in Katalonien unter dem Titel Mein Katalonien .

Politik

Die Politik in Katalonien wurde seit Jahr 1980 von der christdemokratisch geprägten Partei Convergència i Unió (CiU) unter ihrem Vorsitzenden Jordi Pujol Von 1980 bis zum Jahr 2003 erzielte bei Wahlen dreimal relative und dreimal absolute und stellte mit Pujol ununterbrochen den Regierungschef ( President de la Generalitat ).

Bei den Wahlen zum Regionalen Parlament Autonomen Region Katalonien am 16. November 2003 konnte die seit 23 Jahren regierende Partei Convergència i Unió (CiU) Ihre relative Mehrheit nach Sitzen Sitze) zwar verteidigen. Mit 42 Sitzen wurde Sozialisische Partei Kataloniens ( PSC ) allerdings zweitstärktste Partei. Tatsächlich konnten die sogar mehr Wählerstimmen als CiU auf sich

In den nachfolgenden Koalitionsgesprächen zeichnete sich seit 1980 eine Regierungsmehrheit ohne CiU ab. Sozialisische Partei Kataloniens ( PSC ) die Republikanische Linke Kataloniens (ERC) und Grüne Initiative für Katalonien/Vereinigte Linke (ICV) unterschrieben 14. Dezember 2003 ein entsprechendes Regierungsabkommen. Als neuen einigte sich die Parteienkoalition auf Pasqual Maragall ehemaligen Bürgermeister von Barcelona . Am 16. Dezember 2003 erfolgte die Wahl zum President de la Generalitat .


Partei Stimmanteil 2003 Sitze 2003 Stimmanteil 1999 Sitze 1999
Partit dels Socialistes de Catalunya (PSC- PSOE ) (katalanische Gliederung der Spanischen Sozialisten (PSOE) 31 2% 42 37 9% 52
Convergència i Unió (CiU) (Konvergenz und Union Kataloniens bürgerlich-nationalistisch) 30 9% 46 37 7% 56
Esquerra Republicana de Catalunya (ERC)( Republikanische Linke separatist./sozialist.) 16 5% 23 8 7% 12
Partit Popular de Catalunya (PP)( katalanische Gliederung der Spanischen Volkspartei 11 9% 15 9 5% 12
Iniciativa per Catalunya Verds - Esquerra Unida Alternativa (ICV-EA) (Initiative für Katalonien Grüne - Linke und Alternative grün/sozialist.) 7 3% 9 3 9% 3
Sonstige 2 2% 0 2 3% 0
Gesamt 100% 135 100% 135

Verwaltungsgliederung

Katalonien ist in 4 Provinzen eingeteilt: Tarragona Lleida (span.: Lérida ) und Girona (span.: Gerona ). Parallel dazu besteht einen Einteilung in 46 Kreise ( comarques ). Von katalanischer Seite wird angestrebt die durch die Kreise zu ersetzen was eine politische Dezentralisierung ermöglichen soll.

Weblinks


---Sidenote START---
Autonome Regionen in Spanien
Andalusien | Aragón | Asturien | Balearen | Baskenland | Kanarische Inseln | Kantabrien | Kastilien-La Mancha | Kastilien-Leon | Katalonien | Extremadura | Galicien | La Rioja | Madrid | Murcia | Navarra | Valencia
Autonome Städte in Spanien
Ceuta | Melilla



Bücher zum Thema Katalonien

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Katalonien.html">Katalonien </a>