Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenFreitag, 20. Oktober 2017 

Katharine Hepburn


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Katharine Hepburn (* 12. Mai 1907 in Hartford Connecticut ; † 29. Juni 2003 in Old Saybrook Connecticut ) war eine US-amerikanische Schauspielerin .

Inhaltsverzeichnis

Biografie

Schon mit 21 Jahren erhielt Katharine am Broadway ihre erste größere Rolle in dem "The Czarina" ("Die Zarin"). Die hochgewachsene Schauspielerin nicht nur attraktiv mit ihren hohen Wangenknochen ausdrucksstarken Augen sondern auch außerordentlich begabt. Ihr Selbstbewusstsein ihr zuweilen herrisches Auftreten und ihre Zunge gegenüber Kollegen verschaffte ihr dann schnell Beinamen "Die Zarin". (Lucille Ball: "Sie war niemandem gegenüber wirklich überheblich. Sie alle gleichermaßen." )

In ihrer langen Karriere errang sie vier Oscars als Hauptdarstellerin - ein bisher unerreichter Lediglich die legendären 12 Oscarnominierungen stellte 2003 Meryl Streep ein. Schon für ihren dritten Film des Ruhms" hatte sie 1933 die Auszeichnung bekommen. Allerdings musste sie Jahre warten bis sie die Ehrung zum Mal für die eher gering einzuschätzende Rolle Mutter bekam die von ihrer Tochter mit potentiellen schwarzen Schwiegersohn ( Sidney Poitier ) überrascht wird: "Rat mal wer zum kommt." Doch schon im folgenden Jahr 1968 ehrte sie die Academy erneut für brilliante Verkörperung der Eleonore von Aquitanien in "Der Löwe im Winter". Kritiker diese Rolle als die ihres Lebens. Den Oscar errang sie 1981 mit dem Melodram "Am Goldenen See" an der Seite Henry Fondas der für diesen Film ebenfalls mit Auszeichnung prämiert wurde.

Ende der 1980er Jahre drehte die von der Parkinsonkrankheit gezeichnete Hepburn ihre letzten Filme und die Fahrigkeit ihrer Bewegungen geschickt in ihre mit ein über die sie selbst sarkastisch "In meinem Alter gibt es nicht mehr Auswahl an Rollen - gewöhnlich spiele ich alte Schachtel die etwas daneben ist." In ihrem Privatleben war sie 25 mit ihrem Kollegen Spencer Tracy liiert der als Katholik eine Scheidung von seiner Frau ablehnte. Hepburn baute genialen aber labilen Alkoholiker regelmäßig wieder auf sie ihm zu Filmrollen (u.a. zehn gemeinsame verhalf. Diese in sich glückliche aber gleichwohl Beziehung endete erst 1967 mit seinem Herztod - zu Tracys wurde sie obwohl alle Beteiligten von der wußten und sie stillschweigend toleriert hatten von Familie nicht eingeladen.

Mit ihr starb eine der letzten Hollywoodlegenden die ihrem Publikum unvergessen bleiben wird Screwball-Komödien der 1930er-Jahre wie "Leoparden küsst man "Die Schwester der Braut" und Charakterrollen wie "Die Fahrt der African Queen".

Filmographie

Anm.: Hier sind noch viele englische Originaltitel

Oscars

Zitate

  • "Ich frage mich oft ob Männer Frauen wirklich zueinander passen. Vielleicht sollten sie nebeneinander wohnen und sich ab und zu
  • "Schauspielerei ist ein netter kindischer Beruf man gibt vor jemand anderer zu sein gleichzeitig verkauft man sich."

Sonstiges

In "Der beste Mann" ( 1948 ) erhielt Katharine Hepburn einen Solo-Nachspann der 50 Prozent der Leinwand einnahm - ihr war allerdings falsch geschrieben: Katherine ...

Nota bene: Katharine Hepburn war nicht mit der Audrey Hepburn (1929-1993) verwandt.

Weblinks



Bücher zum Thema Katharine Hepburn

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Katharine_Hepburn.html">Katharine Hepburn </a>