Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSamstag, 24. August 2019 

Katharinenkloster


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Das orthodoxe Katharinenkloster in Ägypten wurde zwischen 548 und 565 gegründet.

Katharinenkloster

Es liegt im Herzen des südlichen Sinai in der Nähe der Ortschaft Milga unterhalb des 2285 m hohen Djebel (Mosesberg) auf dem Gelände einer ehemaligen Marienkapelle hier am Platz des brennenden Dornbuschs für Pilger auf den Spuren Moses von Mönchen errichtet wurde.

Das Katharinenkloster wurde unter dem oströmischen Justinian I. zum Schutz der Mönche gebaut. Zu Schätzen des Klosters gehören bzw. gehörten wertvolle Handschriften aus der Frühzeit des Christentums. Die ist der Codex Sinaiticus eine handgeschriebene Bibel aus dem 4. Jahrhundert . Heute gehört sie zu den Beständen Britischen Museums in London.

Im Kloster finden sich wegen seiner Lage auch einige der wenigen Ikonen die den byzantinischen Bilderstreit des 8. und 9. Jahrhunderts unzerstört und die damit zu den ältesten noch Ikonen zählen.

Das Kaharinenkloster bildet zusammen mit wenigen im Umkreis die kleinste der Orthodoxen Kirchen die Kirche des Sinai.

Siehe auch: Konstantin von Tischendorf



Bücher zum Thema Katharinenkloster

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Katharinenkloster.html">Katharinenkloster </a>