Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSamstag, 14. Dezember 2019 

Katyn


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Katyn ist ein Dorf westlich von Smolensk in Russland .

Im April 1943 zu der Zeit der Aufstand im Warschauer Ghetto blutig unterdrückt fanden deutsche Soldaten nahe Katyn nahe Smolensk einem Wald Massengräber mit den Leichen Tausender Offiziere die nach Aussagen der einheimischen Bevölkerung Frühjahr 1940 durch Genickschuss ermordet worden sind.

Die reichsdeutschen Rundfunkmeldungen über die Funde die polnische Exilregierung in London und das Rote Kreuz eine Expertengruppe des Internationalen Komitees Roten Kreuzes nach Polen zu entsenden. Ein gegen das sich die sowjetische Regierung heftig So setzten die Deutschen eine eigene Untersuchungskommission 12 Gerichtsmedizinern aus der Schweiz und aus Deutschen besetzten Gebieten ein die zwischen dem und 30. April Katyn besichtigte.

Im amtlichen Gutachten (Amtliches Material zum von Katyn; Deutscher Verlag 1943) wurde erwähnt: Leichen wiesen als Todesursache ausschließlich Genickschüsse aus. den Zeugenaussagen den bei den Leichen gefundenen Tagebüchern Zeitungen usw. ergibt sich dass die in den Monaten März und April 1940 haben. .." Weil die Massengräber sich auf Gebiet befanden das von Frühjahr 1940 bis 1941 von der Sowjetunion besetzt war war Täterschaft klar.

Ende 1943 nach der Zurückeroberung des ließ die Sowjetunion das Massaker durch eigene untersuchen. Die fanden heraus dass die Morde Herbst stattgefunden hatte. So warfen die sowjetischen vor dem Nürnberger Kriegsverbrechertribunal den Deutschen das vor.

Da die westlichen Alliierten kein Interesse hatten die Wahrheit aufzudecken um die sowjetischen nicht zu verstören einigten sich die Richter Katyn in dem Urteilsspruch nicht zu erwähnen.

Erst in den letzten Jahren wurde sowjetische Verantwortung an diesem Kriegsverbrechen von russischen eingeräumt.

Literatur

  • Gerd Kaiser: Katyn Das Staatsverbrechen - das Aufbau Verlag ISBN 3-7466-8078-6



Bücher zum Thema Katyn

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Katyn.html">Katyn </a>