Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenFreitag, 28. Februar 2020 

Basenpaar


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.

Als Basenpaar bezeichnet man ein Paar von Basen der Nukleotide in der DNA oder RNA das durch Wasserstoffbrücken zusammengehalten wird.

Von den jeweils vier Basen der DNA und RNA paaren sich bei

Die Basenpaarung spielt eine wesentliche Rolle die DNA-Replikation für die Transkription und Translation im Zuge der Proteinbiosynthese sowie für vielfältige Ausgestaltungen der Tertiärstuktur Nukleinsäuren .

Die Anzahl der Basenpaare eines Gens stellt ein wichtiges Maß der Information dar die im Gen gespeichert ist. wird in

  • Bp = Basenpaaren und
  • kBp = Kilo-Basenpaaren (1000 Basenpaaren) gemessen.

Ein Bp entspricht einer Informationsmenge von Bit da der Genetische Code eine höhere Informationdichte als der Binärcode hat.

Siehe auch: Genetik Genexpression Homöobox Attenuation



Bücher zum Thema Basenpaar

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Kbp.html">Basenpaar </a>