Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMittwoch, 20. August 2014 

Kegelhütiger Knollenblätterpilz


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Kegelhütiger Knollenblätterpilz

Systematik
Klasse : Ständerpilze (Basidiomycetes)
Unterklasse : Hautpilze (Hymenomycetidae)
Ordnung : Blätterpilze (Agaricales)
Familie : Knollenblätterpilzartige (Amanitaceae)
Gattung : Wulstlinge ( Amanita )
Art: Kegelhütiger Knollenblätterpilz ( A. virosa )
Kurzinfo
Giftpilz

Der Kegelhütige Knollenblätterpilz ( Amanita virosa ) ist ebenso wie der Grüne Knollenblätterpilz tödlich giftig. Auch die Bezeichnung Weißer wird auf diese Pilzart angewandt ist aber weil mit dem Namen auch der Frühlingsknollenblätterpilz Amanita verna ) sowie eine weiße Variante des Gelben ( Amanita citrina ) gemeint sein kann.

Man kann den Kegelhütigen Knollenblätterpilz sehr mit Champignons verwechseln. Das beste Unterscheidungsmerkmal sind die Lamellen ; beim Champignon sind sie rötlich bis beim Knollenblätterpilz immer weiß. Um eine Verwechslung Hundertprozentiger Sicherheit auszuschließen sollte man keine jungen der Champignons sammeln an denen die Lamellen relativ hell bzw. fast weiß sind.

Ein weiteres sicheres Merkmal das die von essbaren Arten unterscheidet ist der Stiel immer in einer in der Erde verborgenen steckt. Der Stiel von Champignons Grünlingen und Täublingen ist dagegen immer ohne Hülle beziehungsweise Man sollte daher immer den kompletten Pilzkörper damit man die Hülle nicht übersieht.



Bücher zum Thema Kegelhütiger Knollenblätterpilz

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Kegelh%FCtiger_Knollenbl%E4tterpilz.html">Kegelhütiger Knollenblätterpilz </a>