Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSonntag, 26. Januar 2020 

Kettenbrücke (Budapest)


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.

Kettenbrücke in Budapest bei Nacht

Die Kettenbrücke die in Budapest die Donau überspannt wurde in der Zeit von 1839 bis 1849 auf Anregung des ungarischen Reformers Graf Istvan Szecheny erbaut. Die Pläne stammten von dem Engländer William Tierny vollendet wurde die Brücke von seinem Namensvetter Adam Clark. Auf Türme gestützt hat die Donaubrücke eine Spannweite von 380 Metern und für die damalige Zeit eine architektonische Meisterleistung Sie war der erste ständige Flußübergang der Stadtteil Pest mit den auf der gegenüberliegenden gelegenen Stadtteilen verbandt.

Die Brücke wurde im Zweiten Weltkrieg von den Deutschen zerstört. 1949 100 Jahre nach der Vollendung wurde Brücke wieder eröffnet.



Bücher zum Thema Kettenbrücke (Budapest)

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Kettenbr%FCcke_(Budapest).html">Kettenbrücke (Budapest) </a>