Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSamstag, 29. November 2014 

Warhammer Fantasy


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Warhammer Fantasy Battle (auch Warhammer Fantasy oder kurz WHFB ) ist ein sog. Tabletop -Spiel der Firma Games Workshop welches in einer mittelalterlichen Fantasywelt spielt in der es viele Fabelwesen Drachen Zauberer Elfen Zwerge und anderer Wesen gibt. Man erkennt der Weltkarte von Warhammer Fantasy grob die unserer Kontinente in einer fiktiven prähistorischen Konstellation. Gleichzeitig die vorgestellten Völker grob in einen kulturellen Kontext zu historischen Völkern gestellt. Ein Bestandteil in Warhammer ist neben den Kampfwerten Truppen der Einsatz von Magie .

In Armeebüchern werden die bestimmten Völker Hintergrund Sonderregeln und Miniaturen beschrieben. Darüber hinaus es Bücher mit Regelerweiterungen Sonderregeln Hintergrundmaterial etc.

Neuigkeiten über Regeländerungen -erweiterungen oder -varianten neu erschienende Miniaturen Scenarien Bemalvorschläge und Basteltipps Geländeteile kann man im monatlich erscheinenden "White nachlesen.

Völker bei Warhammer Fantasy

Inhaltsverzeichnis

Echsenmenschen

Echsenmenschen leben in feuchtwarmen Dschungeln und haben den kulturellen Hintergrund der Inkas Süd - und Mittelamerikas . In der Warhammerwelt sind sie entsprechend den Kontinenten heimisch die Südamerika und das südliche darstellen.

Echsenmenschen sind immer auf der Suche verschwundenen Artefakten der sogenannten Alten der Götter die Meinung nach die Welt geschaffen haben und Diener die Echsenmenschen waren und ihrer Meinung immer noch sind. Echsenmenschen werden von den froschartigen Slanns befehligt die enorme magische Fähigkeiten Weiterhin gibt es die intelligenten eidechsenartigen Skinks und die groben Sauruskrieger. Komplettiert das Volk durch eine Vielzahl von Reptilienkreaturen feuerspeiende Salamander und Flugdrachen die aus eigenem Antrieb durch Skinks geführt in den Krieg ziehen.

Skaven

Skaven leben in den dunklen Gängen und Höhlen unterhalb der Städte der Warhammerwelt. Doch außerhalb der Städte Ruinen und Zitadellen treiben sich die Skaven in einem labyrinthartigen Tunnelsystem unter der Erdoberfläche rum.

Skaven sind ein bösartiges Rattenvolk . Tausende von schwachen Rattenkriegern besiedeln die Kanalisationen der Menschen. Die Skaven unterteilen sich verschiedene Clans deren Anhänger verschiedene Fähigkeiten haben. Einige arbeiten an besonderen Maschinen andere an bösartigen Mutationen und dritte wiederum an überraschenden Kampffertigkeiten. Ziel der Skaven ist die totale Weltherrschaft . Das Mittel dazu sind massenweise Ratten Krankheiten verbreitend und mit ihren unzuverlässigen aber Maschinen (wenn sie funktionieren) ausgestattet immer wieder die Oberfläche kommen um die darauf lebenden zu vernichten und zu versklaven.

Hochelfen

Hochelfen leben auf der Insel Ulthuan eigentlich so groß wie ein der zwischen der Alten und Neuen Welt Im Vergleich mit unserer Weltkarte liegt Ulthuan Atlantik zwischen Europa und Nordamerika und stellt somit eine Version der Atlantislegende nach bzw. zeigt parallelen zu Númenor Tolkiens Silmarillion auf.

Die Hochelfen sehen sich als das Volk und überhaupt als die zivilisierteste und Rasse der Welt. Angeführt von der Immerkönigin mächtig in der Magie und mit einer und vielfältigen Armee gesegnet bekämpfen sie das in der Welt um die reine Ordnung Ihre Erzfeinde sind die Dunkelelfen ihre bösen die sich in einem blutigen Bruderkrieg um Vorherrschaft Ulthuans von ihnen trennten.

Dunkelelfen

Dunkelelfen leben Naggaroth einem kühlen und Kontinent der Neuen Welt westlich von der Ulthuan ihrer verhassten Vettern den Hochelfen. Südlich sie auf die warmfeuchten Dschungel der Echsenmenschen grenzen sie ihren Herrschaftsbereich durch eine Reihe beeindruckenden Wachtürmen gegen das Reich des Chaos

Die Dunkelelfen sehen sich als die Anwärter auf den Thron Ulthuans und trachten danach die Hochelfen endlich vernichten zu können. die Herrschaft über die Dunkelelfen liegen die männlich Krieger und die weiblich dominierten Zaubererinnen in ständiger Rivalität zueinander obwohl auch Frauen bei den Dunkelelfen einen großen Teil Krieger stellen. Währenddessen durchstreifen ihre schwarzen Schiffe die Weltmeere auf der Suche nach Sklaven und sonstiger Kriegsbeute. Ihre Truppen reiten Kampfechsen in den Krieg und mächtige Monster Hydren und Wesen wie Harpien unterstützen ihre Die Gesellschaft der Dunkelelfen ist höchst kriegerisch und ohne Sinn für das Schöne abgesehen Sinn für kunstvolles Töten des Gegners.

Waldelfen

Waldelfen leben in verschiedenen Wäldern verstreut in gemäßigten Zonen der Warhammerwelt. größte Kolonie Waldelfen lebt in den Wald Loren Wald innerhalb des Landes Bretonia.

Die Waldelfen machen einen wesentlich primitiveren als Hochelfen da sie nicht in festen wohnen sondern im Einklang mit der Natur Sie leben zurückgezogen und wollen von den der Welt nichts wissen. Die Abschottung geht so weit das unbefugte Eindringlinge entweder hart werden oder im Wald getötet werden. Andererseits die Waldelfen eine vorsichtige Freundschaft mit den Bretonen den Menschen in Land ihr Wald Loren liegt. Wenn sich Mächte des Chaos erheben die Bretonen dringend Hilfe brauchen oder sich irgendjemand ihres Waldes will schlagen die Waldelfen hart zu. Mit Guerilla -Überfällen ihrer enorm guten Bogenschützen zerschmetternden Angriffen durch Baummenschen und auf reitenden Helden werden die Gegner vertrieben.

Bretonen

Bretonen leben im Westen der Alten Welt und haben ihren in der mittelalterlichen Kultur Englands und Frankreichs sowie in den alten Ritterlegenden und Sagen von König Artus dem Heiligen Gral der Dame des Sees usw. Im zu unserer Weltkarte sind die Bretonen im Frankreich angesiedelt.

Die Bretonen sind ein Volk von Rittern und armen Bauern . Während die bretonischen Ritter in Burgen leben und schmausen von Gerechtigkeit Barmherzigkeit und großen Taten redend leben die Bauern in kleinen Katen . Dabei werden die gesellschaftlichen Verhältnisse nicht ungerecht kritisiert sondern als gottgegeben akzeptiert. Der der bretonischen Armee bilden die Ritter. In Jugend ziehen die Söhne Adliger aus um dem Schlachtfeldern der alten Welt ihren Mut beweisen. Diese sogenannten Fahrenden Ritter sind noch aber stürzen sich voller Übermut und Todesverachtung die Gegner. Erweist sich ein Fahrender Ritter würdig darf er als vollwertiger Ritter des seine eigene Heraldik tragen und eine Burg errichten. Diese umfasst den grössten Teil der bretonischen Ritterschaft. Ritter des Königs ziehen sogar auf Pegasi die Schlacht. Manchmal kommt es vor das des Königs ihre Burg verlassen um sich die Suche nach dem heiligen Gral zu Oft braucht es Jahre des Herumziehens durch und auch bis weit darüber hinaus bevor Ritter auf seiner Queste nach vielen Abenteuern Schlachten die Gunst der Herrin erringen kann. Diese besteht aus dem Heiligen Gral trinken zu dürfen. Gralsritter werden gereinigt von Schuld und allen Gedanken und werden daraufhin als geläuterte und Beschützer Bretonias verehrt und gefürchtet. Sie ziehen von allem Weltlichen zurück und beziehen Grals kapellen und andere erimitische Orte um magische Artefakte zu beschützen. Die Ritter werden unterstützt ihren Bauern die mit Hellebarde Speer oder Bogen ihrer Kriegspflicht nachkommen. Eine grosse Ehre jeden Bauer die nur dadurch noch übertroffen wenn er als Knappe in den festen geholt wird und somit die Ehre hat der leichten Kavallerie den Kampf zu unterstützen! werden die Ritter auch von Fanatikern begleitet die voller Verehrung für die an jeder Schlacht ihrer Idole teilnehmen wollen.

Imperium

Menschen des Imperiums leben im größten Reich der Warhammerwelt östlich von Bretonia. Der Hintergrund ist das Deutschland der Landsknechtszeit des dreissigjährigen Krieges wobai die Schrift ist und daher eher an das alte erinnert.. Auch der politische Hintergrund ist ähnlich: starke Provinzen bzw. Fürstentümer bilden ein großes Reich mit einem Kaiser bzw. Imperator an der Spitze. Die Lage in Warhammerwelt entspricht ebenso der der deutschen Herzog- Fürstentümer in unserer Geschichte.

Das Imperium besteht aus einzelnen Provinzen Stadtstaaten die alle ihren eigenen Herzog habe unter dem Imperator zusammengefasst sind. Jede Provinz jeder Stadtstaat besitzt eine eigene Armee die Falle eines Angriffs auf das Imperium für Aufgaben zusammengestellt und sogar unter dem Befehl Imperators persönlich in die Schlacht ziehen kann. Stärke der imperialen Armee liegt vor allem ihrer Disziplin und den technischen Errungenschaften der Technikus- Akademie . So ist das Imperium reich an Schusswaffen von Pistolen und Musketen bis zu Kanonen und Mörsern . Sogar ein dampfgetriebener Wagen mit starken Panzerplatten versehen rollt bisweilen auf das Schlachtfeld. auch traditionelle Truppen wie schwer gepanzerte Ritter Haufen von Hellebardenträgern kommen zum Einsatz. Magische bekommen die Truppen des Imperium von den Magiern der Magierschulen.

Kislev

Kisleviten leben nordöstlich vom Imperium und somit ein Bollwerk gegen die Einöde des Chaos . Den historischen Hintergrund findet man hier den Polen des 17. Jahrhunderts und den Reitervölkern Ungarn im Mittelalter. Entsprechend ist die Lage Kislev in der Warhammerwelt.

Kislev besteht aus zwei großen und kleineren Städten und wird von den Bojaren unter einem Zaren regiert. Kislev ist relativ klein und eine kleine aber gut ausgebildetet Armee. Den der Armee bilden die Flügelulanen eine schwere Kavallerie mit befiederten Metallstangen dem Rücken die auf Grund ihres eigentümlichen beim Ritt den Gegner oft in Verwirrung Die leichte Reiterei der unter den Kisleviten primitiveren Volksstämme besteht aus guten Bogenschützen.

Für Kislev gibt es kein eigenes sondern nur eine Armeeliste und die Möglichkeit Alliiertenregel. Auf Grund nur weniger unterschiedlicher Einheiten es schwer Kislev als einzelne Armee zu aber ähnlich wie bei den Söldnern können aus Kislev bei bestimmten anderen Völkern integriert

Orks & Goblins

Orks & Goblins sind die Barbaren der Warhammerwelt. Sie leben fast überall den Gebirgen und setzen vor allem den Menschen Zwergen immer wieder zu.

Die Armeen der Orks und Goblins auch als grünen Horden bezeichnet sind ein loser Zusammenschluss verschiedener Stämme unter der Führung eines besonders kräftigen In der Armee der Grünhäute können von durchgeknallten Snotlings über Goblins Nachtgoblins Squigs Orks die besonders kräftigen Schwarzorks Trolle bis zu Riesen die unterschiedlichsten Wesen eingesetzt werden. Damit diese Armee sehr vielseitig. Eines haben sie alle gemeinsam. Sie sind sehr unzuverlässig. Es vorkommen dass manche Einheit statt auf den loszugehen sich erst mal selber prügelt. Die der Schamanen ist jedoch überaus gefährlich.

Gruftkönige von Khemri

Armeen der Gruftkönige von Khemri existieren dem Reich Nehekhara. Der Hintergrund ist hier Untotenarmee mit Skeletten und Mumien im ägyptischen Stil. Sogar altjüdische Elemente ( Bundeslade ) haben die Spieldesigner hier eingebaut. In Warhammerwelt liegt Khemri im Gebiet unseres Ägyptens .

Khemri war einstmals eine stolze mächtige überaus reiche Nation ägyptischer Prägung. Doch auf Grund der mit den Untoten ist Nehekhara/Khemri nun eine Zivilisation die jedoch noch immer um eine in der Welt der lebenden kämpft und Gold keinem Eindringling freiwillig übergibt. Durch mächtige halten sich die mumifizierten Hohepriester in einem Halbleben und lassen die Khemris und ihrer Anführer bei Eindringlingen auferstehen. Streitwagen werden von skelletierten Pferden gezogen die Infanterie und Kavallerie Khemris setzt sich staubig schlurfend in Die Priester haben aus totem Gebein Kriegsmaschinen gebaut die an Riesen Skorpione und Katapulte erinnern und durch die Essenz der Priester zusammengehalten werden. Die Anrufungen Khemris sind ein steter magischer Fluss den der Gegner schwer dämmen kann.

Vampire

Vampirarmeen finden ihren Hintergrund in diversen Vampirgeschichten. Vampire teilen sich in verschiedene Blutlinien auf. Carstein sind die klassischen Vampire wie man unter anderem in den unzähligen Darstellungen aus Filmen mit Christopher Lee kennt. Der Orden der Blutdrachen entspricht den Kämpfern wie Vlad Tepes der Pfähler mal einer war bevor zu dem Vampir Dracula wurde: In blutroten Rüstungen reiten die an der Spitze ihrer Truppen als starke zum Sieg. Die Vampirinnen von Lahmia können altägyptischen Einfluss nicht verleugnen und erinnern stilistisch die Geschichte Carmilla von Joseph Sheridan LeFanu vom Hintergrund her an einige Bücher von Anne Rice . Sie verführen die Männer und agieren mit atemberaubender Geschwindigkeit. Die der Necrarch sind die Nosferatu unter den Vampiren und entsprechen der in Murnaus Adaption von Stokers Dracula. Mit mehr weniger subtilen aber starken nekromantischen Kräften bezwingen den Gegner. Die Strigoi sind verwilderte Vampire blutrünstige Bestie als distinguierter Vampir. Aus der des Kinos mag man entfernt an die aus Tarantinos From Dusk Till Dawn denken. Mit rohen Kräften zerreißen sie Lebenden. Vampire sind auf der ganzen Warhammerwelt am bekanntesten sind sie jedoch in der Welt wo sie zum Teil unerkannt einen der herrschenden Klasse stellen.

Die Vampire leben entweder sehr versteckt zurückgezogen in alten Ruinen Burgen Gruften und Friedhöfen in eigenen Palästen in Herrschaftsbereichen und Provinzen mit menschlichen Untergebenen oder auch direkt unter den Menschen in angesehen Positionen der Gesellschaft . In letzterem Fall tarnen sie ihr unter einer Masquerade und ziehen die Fäden Machterhaltung im Hintergrund in den beiden erstgenannten treten sie zum Teil offen als Vampire Erscheinung. Die Hintergründe die zu Kriegen mit der Vampire führen sind so unterschiedlich wie Blutlinien. Teilweise führen die Vampire auch Kriege die Artgenossen der verwandten Blutlinien. Die Vampire ihre Armeen im Kriegsfall zwar an jedoch eine Vampirarmee zum größten Teil nicht aus Im Kriegsfall greifen Vampire auf eine Menge untoter Kreaturen zurück in der Hauptsache auf Skelette und Zombies . Aber auch Wölfe Fledermäuse Banshees Gespenster und Geister komplettieren den gotischen Horror der von einer angreifenden Vampirarmee ausgeht. Untoten verbreiten Angst und fliehen nicht das ist ein Vorteil in der Schlacht. Allerdings sind sie langsamer als lebendige Truppen und verfügen nicht taktische Möglichkeiten wie einen taktischen Rückzug. Wenn der General der Armee also der Vampir der Untoten erschaffen hat vernichtet wird zerfällt die Ein Vampirspieler sollte also aufpassen das seinem nichts geschieht ein Dilemma wenn man bedenkt vor allem die zum Teil kampfstarken Vampire vorderster Front mitmachen sollen.

Zwerge

Zwerge leben in den Gebirgen der Welt und lassen sich nich allzuoft an Oberfläche blicken. Ihr Hintergrund liegt vor allem den Sagen und Mythen der nordeuropäischen Völker.

Zwerge mögen Gold und Bier sind klein stur und tragen Bärte mögen auf gar keinen Fall Grünhäute Ratten. Diese Vorstellungen hat man bei typischen und sie passen auch auf jene der Wenn die Zwerge in den Krieg ziehen sie nicht nur stur und langsam sondern sehr zäh. Teilweise noch in schwere Rüstungen kann man eher eine Konservendose mit bloßen Fingern öffnen als einen Zwerg mit einem normalen Schwert . Nicht nur das Zwerge so zäh Dank ihrem Gespür für Technologie habe die Zwerge viele interessante Kriegsmaschinen entwickelt an deren Mündungen so mancher scheiterte. Die Runenmagie der Schmiede und Runenmeister tut ein übriges aus Zwergenstreitmacht eine langsame aber sehr harte Armee schmieden.

Horden des Chaos

Chaos ist allgegenwärtig. Die Kraft des offenbart sich jedoch besonders stark an den Polen der Welt. Die nördlich Regionen der nennen sich Chaoswüsten leere und unwirtliche Orte bis auf die schrecklichen Mutationen die alles verschlingen und in ihren ziehen wollen. Am Rande dieser Regionen wohnen Kriegerstämme die sich den Göttern des Chaos haben und deren Anführer körperliche und/oder geistige als Zeichen der Götter haben.

Vier Chaosgötter streiten um die Vorherrschaft: und Krankheit (Nurgle) Lust und Schmerz (Slaanesh) Verwandlung und Mutation (Tzeentch) Krieg und Gewalt (Khorne). Die Armeen des Chaos werden Macht und Gewalt als den einzigen Prinzipien geführt. Wer sich einem der vier unterwirft und stark genug ist wird mit "gesegnet" und darf seine Stämme anführen mit Stämmen vereinigen und den Krieg in die Welt tragen um sie dem Prinzip ihres untertan zu machen. Die Armeen des Chaos aus Horden sterblicher Einheiten bestehen Krieger und Barbaren aus dem Norden. Sie können jedoch aus Dämonen bestehen angeführt und noch mächtigeren Dämonen. selten kommt es vor das eine Chaosstreitmacht Menschen und Dämonen besteht und Angst und Schrecken über die Welt trägt.

Horden des Chaos lassen sich auch mit den Bestien des Chaos spielen.

Bestien des Chaos

Bestien des Chaos oder besser: Tiermenschen in den dunklen Wäldern der Warhammerwelt. Die bekannten Tiermenschhorden leben im Wald von Arden Bretonia und in den dunklen Wäldern des Spieltechnisch erinnern die Tiermenschen an die Germanen bzw. Cherusker die in wilden Horden aus den hervorstürmten und die Römer während der Schlacht im Teutoburger Wald vernichteten.

Tiermenschen sind eine Ausprägung des Einflusses Chaos. Zum Teil handelt es sich bei Tiermenschen um Menschen die durch die Berührung dem Chaos zu tierhaften Wesen mutierten manchmal es auch Tiere die durch das Chaos schlimmen intelligenten Bestien mutieren. Auf jeden Fall Tiermenschen eine chaosverderbte Perversion der Natur mit Hass auf alles was noch normal ist. fallen sie über Reisende und einsame Siedlungen scheuen sich aber auch nicht sich zusammenzurotten ganzen Armeen die Stirn zu bieten. Auf und auf Hufen teilweise mit Streitwagen ausgerüstet stürmen die Tiermenschen aus den hervor und brechen den angegriffenen Truppen in Flanke kesseln sie ein und zerschlagen sie.

Bestien des Chaos lassen sich auch mit den Horden des Chaos spielen.

Söldner

Söldner gibt es zwar auf der gesamten Welt aber nur in Stadtstaaten von Tilea sind Söldnerheere das was anderen Ländern die eigene Armee ist. Viele Söldnerregimenter kommen aus Tilea einer großen Landzunge von Arabia und Khemri südlich von Bretonia dem Imperium. Der Hintergrund ist das Italien des späten Mittelalters und der Renaissance mit den rivalisierenden Stadtstaaten dem Aufkommen berühmten genuesischen Armbrustschützen und den massiert eingesetzten Pikenträgern .

Die Stadtstaaten Tileas unterhalten kein stehendes Heer doch in jeder Stadt gibt es die ihr Handwerk verstehen und für ihre Stadt aber auch für andere Städte oder in den Kampf ziehen. Inzwischen ziehen die Städte auch Söldner aus anderen Regionen an Orks Nordländer abenteuerlustige junge Männer aus dem und in Ungnade gefallene bretonische Ritter... Aus unterschiedlichsten Gründen versammeln sie sich unter dem eines gefeierten Söldnergenerals um Ruhm und Reichtum den Schlachten für fremde Herren zu suchen.

Söldnerarmeen eignen sich für Spieler die mal unterschiedlichste Modelle nach den Söldnerregeln in Schlacht führen wollen. Einzelne Regimenter können aber in andere Armeen als Söldner integriert werden.

Siehe auch:

Weblinks



Bücher zum Thema Warhammer Fantasy

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Khemri.html">Warhammer Fantasy </a>