Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMontag, 27. Januar 2020 

Khon Kaen


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Khon Kaen (in Thai ขอนแก่น) ist die Hauptstadt gleichnamigen Provinz in Nordost- Thailand dem Isan .

Einwohner: 130.000

Inhaltsverzeichnis

Lage

Khon Kaen liegt im Nordosten am einer wenig fruchtbaren Karstebene dem Khorat-Plateau und dem fruchtbaren Gebiet das sich anschließt. Die Stadt ist etwa 380 km der Hauptstadt Bangkok entfernt.

Wirtschaft und Bedeutung

Khon Kaen ist nach Nakhon Ratchasima (Korat) das wichtigste Handelszentrum im Isan. befindet sich die einzige Universität Nordost-Thailands sowie ein Ableger des Thai-German Institute.

Der Ubol-Ratana- Stausee liegt fast 80 km nördlich von Kaen und versorgt die Gegend mit dem die Landwirtschaft dringend benötigten Wasser.

Khon Kaen besitzt mit dem Sofitel Orchid das einzige 5 Sterne Hotel des Isan .

Die Textilindustrie (insbesondere Seide ) bildet einen Wirtschaftszweig von einiger Bedeutung.

Geschichte

Die Gegend ist schon seit der besiedelt wie Ausgrabungen und Siedlungsspuren zeigen. Geschichtlich Khona Kaen mit der Dvaravati-Periode (etwa 8. bis 11. Jahrhundert ) in den Blickpunkt. Danach wurde die von den Khmer beherrscht (siehe dazu auch Angkor ). In der Ayutthaya -Zeit wurde Khon Kaen zu einem wichtigen Reislieferanten des Reiches.

Die ursprüngliche Lage der Provinzhauptstadt markiert Tempel Phra That Kham Kaen etwa 30 von der heutigen Stadtlage entfernt.

Sehenswürdigkeiten

  • Nationalmuseum – mit den bronzezeitlichen Funden aus dem Ort Ban Chiang die z.T. mehr als 5000 Jahre sind und Alltagsgegenständen der Bauern und Seidenherstellung einer geschichtlichen Übersicht der Provinz.
  • Wat Phra That Kham Kaen - Tempel offener Architektur in neuerer Zeit renoviert und hübschen Außenanlagen wie mehreren Seen angelegt.

Lokale Feste

  • Seidenfest – Ende November/Anfang Dezember finden Tänze Umzüge statt mit einer Schau der Seidenweber.



Bücher zum Thema Khon Kaen

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Khon_Kaen.html">Khon Kaen </a>