Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenFreitag, 18. April 2014 

Kind


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.

Der Begriff Kind kennzeichnet

  1. einen Menschen der sich in der Lebensphase der Kindheit befindet. Laut Definition in Kinderrechtskonvention der UNO sind dies Menschen die das 18. noch nicht vollendet haben.
  2. im engeren Sinne das KJHG (Kinder- Jugendhilfegesetz; Sozialgesetzbuch Achtes Buch) in §7. Dort ein "Kind wer noch nicht 14 Jahre ist... Jugendlicher wer 14 aber noch nicht 18 alt ist." Generell gilt aber auch für KJHG die Altersgrenze von 18 Jahren.
  3. einen untergeordneten/nachfolgenden Knoten eines Baumes in der Graphentheorie (abstrakt-mathematische Definiton).
  4. eine Verwandtschaftsbeziehung . Kind eines Personenkreises ist ein direkter Nachkomme dieses Personenkreises. Dieser Personenkreis wird als Eltern bezeichnet. Eltern der Eltern des Kindes sind Großeltern für die wiederum die Kinder Enkel sind. Und die Schwester der Mutter eine Tante für die ein weibliches Kind eine Nichte und ein männliches Kind ein Neffe ist. Mehrere Kinder nennt man Geschwister .
Verwandtschaftsbeziehungen :
  • Ein Kind eines Kindes einer Person Enkel dieser Person.
  • Ein männliches Kind einer Person heißt Sohn .
  • Ein weibliches Kind einer Person heißt Tochter .

Siehe auch: Jugend Teenager Erwachsene

Kinder nach dem BGB

  • Eheliche Kinder: Auch wenn keine Ehe mehr besteht aber eine Ehe 302 vor Geburt des Kindes bestand so gilt Kind als ehelich geboren.
  • Nichteheliche Kinder: Erkennt der Vater das als Seines nicht an erfolgt die Feststellung Vaterschaft durch einen Test und die Vaterschaft durch Richterspruch (Amtsgericht) beschlossen. (Der Vaterschaftstest ist erst dem 6. Lebensmonat möglich).
  • Angenommene Kinder: (Adoptivkinder) Diese Kinder werden eheliche Kinder behandelt ab dem Tage wo Adoption ausgesprochen wird. Die Verwandtschaftsverhältnisse zur bisherigen Familie werden aufgehoben und besteht eine Verwandtschaft zu den Adoptiveltern.

Kinderzahl

Die Kinderzahl ist die Anzahl der Kinder in Ehe oder die Anzahl der Kinder einer (aus mehreren Ehen plus uneheliche Kinder).

Für die Bevölkerungsgeschichte und die aktuelle Demografie ist besonders nach Abzug der Kindersterblichkeit die Zahl der Kinder wichtig die wieder heiraten bzw. das heiratsfähige Alter erreichen.

Von den Kinderzahlen hängt auch die Wahrscheinlichkeit mit ab mit der bestimmte Familien Ahnenlisten auftauchen. Allgemein gilt daß bis 1800 Familien auf dem Lande (Voll- Bauern Müller ) mehr Kinder hatten als Häusler und Familien mehr als städtische. Unterschiedliches Heiratsalter der Frauen unterschiedliche Geburtenabstände und Unterschiede der Fruchtbarkeit wegen oft unzureichender Ernährung beeinflußten die der geborenen Kinder.

Links



Bücher zum Thema Kind

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Kinder.html">Kind </a>