Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenFreitag, 18. April 2014 

Klettgau


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Dieser Artikel befasst sich mit der deutschen Klettgau für die deutsch-schweizerische Region siehe Klettgau

Die Gemeinde Klettgau wurde am am 01. August 1971 den Ortsteilen Bühl Erzingen Geißlingen Grießen Rechberg Riedern am Sand und gebildet. Sie hat insgesamt ca. 7000 Einwohner. Gemarkungsfläche beträgt 4789 ha. Die Gemeinde liegt im Klettgautal und grenzt an den Kanton Schaffhausen und die Gemeinden Wutöschingen Lauchringen Küssaberg Hohentengen am Hochrhein und Dettighofen. Bürgermeister ist Volker Jungmann.

Weblinks

Offizielle Website der Gemeinde


Städte und Gemeinden im Landkreis Waldshut
Albbruck | Bad Säckingen | Bernau | Bonndorf | Dachsberg | Dettighofen | Dogern Eggingen | Görwihl | Grafenhausen | Häusern | Herrischried Höchenschwand | Hohentengen | Ibach | Jestetten | Klettgau | Küssaberg | Lauchringen | Laufenburg | Lottstetten | Murg | Rickenbach | St. Blasien | Stühlingen | Todtmoos | Ühlingen-Birkendorf | Waldshut-Tiengen | Wehr (Baden) | Weilheim bei Waldshut | Wutach Wutöschingen




Bücher zum Thema Klettgau

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Klettgau.html">Klettgau </a>