Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSamstag, 20. September 2014 

Knallgasprobe


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Mit dem Begriff Knallgasprobe bezeichnet man in der Chemie einen Nachweis von Wasserstoff .

Für den Nachweis wird üblicherweise das überprüfende Gas in einem Reagenzglas mit der Öffnung nach oben (damit wegen der geringeren Dichte als Luft entweichen an eine Zündquelle ( Bunsenbrenner Feuerzeug ) gehalten.

Ist das überprüfte Gas reiner Wasserstoff kommt es zu einer hörbaren Reaktion ( Plopp ) mit dem Sauerstoff der Luft . Ist im Reagenzglases ein Gemisch aus und Sauerstoff enthalten ( Knallgas ) so ist ein Pfeifen oder ein Knall zu hören ( Knallgasreaktion ).

Aufgrund der unterschiedlichen Geräusche bei reinem und Wasserstoff mit Sauerstoff wird die Knallgasprobe zur Überprüfung der Reinheit einer Wasserstoff- Atmosphäre verwendet um eine Explosion in einem Gefäß zu vermeiden.



Bücher zum Thema Knallgasprobe

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Knallgasprobe.html">Knallgasprobe </a>