Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSamstag, 20. Dezember 2014 

Knochenbruch


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Ein Knochenbruch in der Fachsprache auch Fraktur genannt ist eine Verletzung des Skeletts die meist durch äußere Gewalteinwirkung entstanden Ist dieser Bruch unvollständig wird er als Grünholzbruch bezeichnet.

Bei der Heilung wächst der Knochen wieder zusammen. Der Körper ist dazu fähig. Es muss nur sichergestellt werden dass die beiden Teile in richtiger Stellung zueinander Dies kann äußerlich mit Hilfe eines Gipsverbandes einer Schiene oder innerlich mit Hilfe eines oder einer Verplattung gewährleistet werden.

Wenn ein Knochen gebrochen ist der belastet wird oder der weder äußerlich noch dauerhaft in die richtige Stellung gebracht werden kann eine Ruhestellung des Patienten erforderlich sein.

Man unterscheidet verschiedene pathomechanismen bei vollständigen (unvollständige Aufzählung): Abscherfraktur Abrissfraktur Biegungsfraktur Torsionsfraktur Kompressionsfraktur und Defektfraktur.



Bücher zum Thema Knochenbruch

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Knochenbruch.html">Knochenbruch </a>