Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDonnerstag, 17. April 2014 

Komponist


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.

Ein Komponist (von lat.: componere = zusammenstellen) ist Künstler der musikalische Werke ( Kompositionen ) erschafft.

Das Ergebnis des Kompositionsvorganges liegt abschließend notierter Form (per Hand oder direkt als Notensatz Computer) vor; andere Fixierungen (Demo Aufnahme etc.) sind dabei durchaus möglich.

Die Musik eines Komponisten wird durch Interpreten ( Musiker Sänger ) zum Ausdruck gebracht.

Die Bezeichnung Komponist wird auch unabhängig Genre der Musik gebraucht und meint dann Person die etwas künstlerisch gestaltet (z.B. Schachaufgaben komponiert).

In Deutschland melden sich Komponisten meist der GEMA an die die Urheberrechte von Komponisten treuhänderisch verwaltet und Tantiemen Sendungen und Aufführungen an die Komponisten weiterleitet. Land hat seine eigene Organisationen (etwa die und BMI in den USA oder die AKM in Österreich ) zur Verwaltung derartiger Rechte.

Die Berufsbezeichnung Komponist ist nicht geschützt auch Autodidakten können so nennen. Wenig bekannt ist dass Komposition den deutschen Musikhochschulen ein meist 10semestriges künstlerisches ist in dem das umfangreiche Handwerk (dazu u.a. Musiktheorie Gehörbildung Instrumentation Instrumentalspiel Aufführungspraxis) erlernt wird. Der zuständige in dem sich deutsche Komponisten bundesweit und Regionalgruppen organisieren ist der Deutsche Komponistenverband der Werner Egk gegründet wurde und heute über ca. Mitglieder besitzt.

Siehe auch:


Weblinks



Bücher zum Thema Komponist

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Komponist.html">Komponist </a>