Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDienstag, 23. September 2014 

Kompositbogen


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Kompositbögen sind Bögen deren Stäbe aus mehr als nur Material bestehen. Sie erreichen dadurch eine enorme selbst bei einem schwachen Schützen.

Das zweite Material neben Holz aus der Kompositbogen besteht kann alles von einer Holzsorte über Knochen Sehnen bis hin zu sein. Sehr verbreitet war auch der Hornbogen aus verleimten und verzahnten Hornstäben sowie Sehnen

Der Vorteil des Hornbogens sind hervorragende Schießergebnisse bei trockenem Wetter.

Der Nachteil ist der hohe Preis braucht für einen Hornbogen die Achillissehnen von 55 Rindern) und bei feuchtem Wetter ist nicht zu gebrauchen.

Die verschiedenen Materialien werden normalerweise zusammengeleimt. die Herstellung eines Kompositbogens wesentlich kostspieliger und ist kostet er weit mehr als ein Bogen.



Bücher zum Thema Kompositbogen

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Kompositbogen.html">Kompositbogen </a>