Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMontag, 22. Dezember 2014 

Kontaktverfahren


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Das Kontaktverfahren dient zur technischen Herstellung Schwefelsäure mittels eines festen Katalysators .

Der wesentliche Reaktionsschritt ist die Oxidation von Schwefeldioxid mit Luftsauerstoff zu Schwefeltrioxid unter Zuhilfenahme von Vanadiumoxide als heterogener Katalysator . Die sauerstoffübertragende Funktion der Vanadium-Verbindungen kann über

<math> 2V_2O_5 + 2SO_2 \rightarrow 2V_2O_4 2SO_3 </math>

<math> 2V_2O_4 + O_2 \rightarrow 2V_2O_5

beschrieben werden. Vanadium(V)-oxid wird zurückgebildet so die Netto-Gleichung:

<math> 2SO_2 + O_2 \rightarrow 2 </math>

lautet.



Bücher zum Thema Kontaktverfahren

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Kontaktverfahren.html">Kontaktverfahren </a>