Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenFreitag, 22. August 2014 

Kröslin


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Wappen Karte
Basisdaten
Bundesland : Mecklenburg-Vorpommern
Landkreis : Ostvorpommern
Verwaltungsgemeinschaft : Amt Wolgast-Land
Fläche : 22 39 km²
Einwohner : 1.860 (31.12.2002)
Bevölkerungsdichte : 83 Einwohner je km²
Höhe : 2 m ü. NN
Postleitzahl : 17440
Vorwahl : 038370
Geografische Lage : 54° 7' n. Br.
13° 46' ö. L.
Kfz-Kennzeichen : OVP
Amtlicher Gemeindeschlüssel : 13 0 59 046
Gliederung des Gemeindegebiets: 5 Ortsteile
Adresse der Gemeindeverwaltung: Amt Wolgast-Land
Kleinbrückenstraße 6
17438 Wolgast

Politik
Bürgermeister : Wolfgang Woy ( parteilos )

Kröslin ist eine Gemeinde des Amtes Wolgast-Land Landkreis Ostvorpommern im Land Mecklenburg-Vorpommern .

Inhaltsverzeichnis

Geographie

Die Gemeinde Kröslin grenzt im Osten den Peenestrom . Südlich liegt die Gemeinde Groß Ernsthof liegen Rubenow und Lubmin. Nördlich ist der Greifswalder Bodden .
Zur Gemeinde Kröslin gehören die Inseln Ruden und Greifswalder Oie . Große Teile - unter anderem die - der Gemeinde stehen vollständig unter Naturschutz.

Religionen

Die übergroße Mehrheit der Bewohner sind und gehören zur Kirchgemeinde Kröslin.

Wirtschaft

Verkehr

Die Ortsteile Kröslin Freest und Spandowerhagen an einer Landesstraße die Ortsteile Karrin und abseits.
Von der ehemaligen Eisenbahnstrecke Lubmin - - Wolgast kündet nur noch das Bahnhofsgebäude Ortseingang von Kröslin und der Hauptstraßename: Bahnhofsstraße.
Im Freester und Krösliner Hafen legen und Linienschiffe an. So sind Ruden Oie Peenemünde erreichbar.

Ansässige Unternehmen

Das wohl wichtigste Unternehmen ist die in Freest mit zahlreichen Fischern und einem Daneben gibt es einige Bootswerften.
Der Tourismus ist ein weiteres Standbein Gemeinde. Die Marina in Kröslin und der in Freest der Freester Zeltplatz und die Einrichtungen sind voll auf den maritimen Tourismus
An der nordwestlichsten Ecke der Gemeinde das Gelände des ehemaligen Kernkraftwerkes Lubmin heute Nord und als großes Industriegebiet ausgewiesen.

Gemeindegliederung

Zur Gemeinde gehören die fünf Ortsteile Hollendorf Karrin Kröslin und Spandowerhagen.

Kultur und Sehenswürdigkeiten

Museen

Im Ortsteil Freest befindet sich die Heimatstube . Sie zeigt das Leben und Arbeiten Fischer und auch die Geschichte des Knüpfens Freester Fischerteppiche.

Regelmäßige Veranstaltungen

Im August jeden Jahres findet im Freest ein Fischerfest mit Jahrmarkt Fahrgeschäften und



Bücher zum Thema Kröslin

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Kr%F6slin.html">Kröslin </a>