Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSonntag, 15. Dezember 2019 

Kraftfahrt-Bundesamt


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Das Kraftfahrt-Bundesamt (KBA) ist die oberste Bundesbehörde in für den Straßenverkehr mit Sitz in Flensburg und Außenstelle in Dresden . Das Kraftfahrt-Bundesamt ist dem Bundesministerium für Verkehr Bau- und Wohnungswesen unterstellt.

Geschichte

Das KBA wurde am 4. August 1951 mit der Verabschiedung des Gesetzes über die Errichtung eines Kraftfahrt-Bundesamtes gegründet.

Mit der Eingliederung der damals neuen erhielt das KBA durch das Kraftfahrttechnische Amt der DDR Zufluss. Fragen und Anträge bezüglich alter (z.B. bei verlorengeganger Betriebserlaubnis) können an das gestellt werden. Eine neue Betriebserlaubnis für alte z.B. erhält man sehr schnell.

Aufgaben

Das KBA genehmigt u.a. neue Fahrzeugtypen führt das Verkehrszentralregister (Verkehrssünderdatei) und das Zentrale Fahrerlaubnisregister .

Weblinks



Bücher zum Thema Kraftfahrt-Bundesamt

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Kraftfahrt-Bundesamt.html">Kraftfahrt-Bundesamt </a>