Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenFreitag, 22. November 2019 

Kreis Meschede



Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.

Wappen Karte
Basisdaten
Bundesland : Nordrhein-Westfalen
Regierungsbezirk: Arnsberg
Fläche : 386 93 km²
Einwohner : 281408 (2002)
Bevölkerungsdichte : 727 Einwohner/km²
Geografische Lage : 51° 22' n. Br. (Meschede)
8° 15' ö. L.
KFZ-Kennzeichen : MES -> HSK
Der Kreis Meschede war ein Kreis in Nordrhein-Westfalen Deutschland . Er lag im Nordosten des Sauerlands und gehörte zum Regierungsbezirk Arnsberg . Nachbarkreise sind: Kreis Brilon Kreis Wittgenstein Kreis Olpe Kreis Arnsberg Kreis Lippstadt . Er wurde 1975 aufgelöst und mit Kreisen Arnsberg und Brilon zum Hochsauerlandkreis vereint.

Städte und Gemeinden des Kreises

Die Städte des Landkreises Meschede
  1. Bödefeld Freiheit:
  2. Eversberg Stadt:
  3. Fredeburg Stadt:
  4. Meschede Stadt:
  5. Schmallenberg Stadt:
Die Gemeinden des Landkreises Meschede

  1. Berghausen:
  2. Bödefeld Land:
  3. Dorlar:
  4. Eslohe :
  5. Fleckenberg:
  6. Gevelinghausen:
  7. Grafschaft:
  8. Halbeswig: (1. 4. 1938 eingegliedert in
  9. Heringhausen:
  10. Kalle:
  11. Kobbenrode:
  12. Meschede Land:
  13. Nuttlar:
  14. Oberkirchen:
  15. Ödingen:
  16. Ostwig:
  17. Ramsbeck:
  18. Rarbach:
  19. Reiste:
  20. Remblinghausen:
  21. Schliprüthen:
  22. Schönholthausen:
  23. Velmede:
  24. Wenholthausen:
  25. Wormbach:




Bücher zum Thema Kreis Meschede

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Kreis_Meschede.html">Kreis Meschede </a>