Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenFreitag, 22. November 2019 

Kreis Recklinghausen


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Basisdaten
Bundesland : Nordrhein-Westfalen
Regierungsbezirk : Münster
Landrat : Hans-Jürgen Schnipper
Verwaltungssitz: Recklinghausen
Fläche: 760 27 km²
Einwohner: 655.050 (30.6.2002)
Bevölkerungsdichte : 862 Einw./km²
KFZ-Kennzeichen : RE
Website: www.kreis-recklinghausen.de
Karte

Der Kreis Recklinghausen liegt in der Mitte Nordrhein-Westfalens . Er ist der bevölkerungsreichste Landkreis Deutschlands. Angrenzende Kreise sind Borken Coesfeld Unna und Wesel sowie die kreisfreien Städte Dortmund Bochum Herne Essen Gelsenkirchen und Bottrop .

Inhaltsverzeichnis

Geschichte

Im Mittelalter war die Gegend um Recklinghausen das Vest Recklinghausen ein Gebiet das den Bischöfen von Köln gehörte. Von 1446 bis 1576 wurde es an die Herrscher von (jetzt Teil der Stadt Borken ) und Schaumburg-Lippe verpachtet. 1811 wurde es der Grafschaft Berg angeschlossen 1815 Teil der preußischen Provinz Westfalen wurde.

Der Kreis wurde 1816 gegründet und nach mehreren Änderungen erhielt seine heutigen Grenzen bei der letzten Kreisreform von 1975 / 76 als die vorher kreisfreien Städte Castrop-Rauxel und Recklinghausen dem Kreis Recklinghausen eingegliedert wurden.

Geographie

Der Kreis Recklinghausen liegt am nördlichen des Ruhrgebiets welches dort von den urbanisierten Gebieten ländliche Münsterland übergeht. Der größte Fluss im Kreis die Lippe .

Wappen

Das Wappen stellt ein silbernes Nesselblatt auf Grund dar - das Zeichen der Herrlichkeit Lembeck ein Amt des Bistums Münster in der Gegend von Recklinghausen. Das Kreuz ist das Zeichen der Kölner Bischöfe einen großen Teil des Gebietes das Vest Recklinghausen besaßen. Der Schlüssel im Kreuz St. Peter den Patron von Köln .

10 Städte

(Einwohner am 30.6.2002; keine Gemeinden)
  1. Castrop-Rauxel (78.493) ¹
  2. Datteln (37.164) ²
  3. Dorsten (80.999) ¹
  4. Gladbeck (77.395) ¹
  1. Haltern am See (37.148) ²
  2. Herten (66.382) ¹
  3. Marl (92.299) ¹
  4. Oer-Erkenschwick (30.426) ²
  1. Recklinghausen (124.347) ¹
  2. Waltrop (30.397) ²
¹ Große kreisangehörige Stadt
² Mittlere kreisangehörige Stadt

Weblinks

Kreise und kreisfreie Städte im Regierungsbezirk Münster
Kreis Borken | Bottrop | Kreis Coesfeld | Gelsenkirchen | Münster | Kreis Recklinghausen | Kreis Steinfurt | Kreis Warendorf

Siehe auch: Nordrhein-Westfalen#Verwaltungsgliederung
(Alle Regierungsbezirke Kreise und kreisfreien Städte Nordrhein-Westfalens)



Bücher zum Thema Kreis Recklinghausen

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Kreis_Recklinghausen.html">Kreis Recklinghausen </a>