Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMontag, 18. November 2019 

Kreis Segeberg


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Basisdaten
Bundesland : Schleswig-Holstein
Verwaltungssitz: Bad Segeberg
Fläche: 1.344 39 km²
Einwohner: 253.292 (30.6.2002)
Bevölkerungsdichte : 188 Einw./km²
KFZ-Kennzeichen : SE
Website: http://www.kreis-segeberg.de/
Karte

Der Kreis Segeberg ist ein Landkreis des Bundeslandes Schleswig-Holstein . Er gehört zur Metropolregion Hamburg .

Inhaltsverzeichnis

Geographie

Der Kreis Segeberg grenzt im Norden den Kreis Rendsburg-Eckernförde an die kreisfreie Stadt Neumünster und an den Kreis Plön im Osten an den Kreis Ostholstein im Südosten an den Kreis Stormarn und an das Land Hamburg und im Westen an die Kreise Pinneberg und Steinburg .

Wirtschaft

Schwerpunkte der Wirtschaft der Kreisstadt liegen Tourismus (insbesondere Luftkurort und Karl-May-Festspiele).

Verkehr

Durch das Kreisgebiet verläuft im westlichen die BAB A7 mit den Anschlußstellen Henstedt-Ulzburg Bad Bramstedt und Großenaspe.

Der ÖPNV im Kreisgebiet wurde 2003 in den HVV eingegliedert.

Geschichte

...

Wappen

(hier Bild des Wappens einfügen) ...

Städte und Gemeinden

Amtsfreie Städte und Gemeinden
  1. Bad Bramstedt Stadt
  2. Bad Segeberg Kreisstadt
  3. Boostedt
  4. Ellerau
  5. Henstedt-Ulzburg
  6. Kaltenkirchen Stadt
  7. Norderstedt Stadt
  8. Trappenkamp
  9. Wahlstedt Stadt
Ämter (86 amtsangehörige Gemeinden und 1 Forstgutsbezirk)
  1. Bad Bramstedt-Land (Armstedt Bimöhlen Borstel Föhrden-Barl Großenaspe Hagen Hardebek Hasenkrug Heidmoor Hitzhusen Mönkloh Wiemersdorf)
  2. Bornhöved (Bornhöved Damsdorf Gönnebek Schmalensee Stocksee Tensfeld)
  3. Itzstedt (Itzstedt Kayhude Nahe Oering Seth
  4. Kaltenkirchen-Land (Alveslohe Hartenholm Hasenmoor Lentföhrden Nützen
  5. Kisdorf (Hüttblek Kattendorf Kisdorf Oersdorf Sievershütten Stuvenborn Wakendorf II Winsen)
  6. Leezen (Bark Bebensee Fredesdorf Groß Niendorf Kükels Leetzen Mözen Neversdorf Schwissel Todesfelde Wittenborn das gemeindefreie Gebiet "Forstgutsbezirk Buchholz")
  7. Rickling (Daldorf Groß Kummerfeld Heidmühlen Latendorf
  8. Segeberg-Land (Bahrenhof Blunk Bühnsdorf Dreggers Fahrenkrug Groß Rönnau Klein Gladebrügge Klein Rönnau Negernbötel Pronstorf Schackendorf Schieren Stipsdorf Strukdorf Traventhal Wakendorf Weede Westerrade)
  9. Wensin (Glasau Krems II Nehms Rohlstorf Travenhorst Wensin)

Sonstiges

...

Links


Kreise und Kreisfreie Städte in Schleswig-Holstein :
Dithmarschen | Flensburg | Herzogtum Lauenburg | Kiel | Lübeck | Neumünster | Nordfriesland | Ostholstein | Pinneberg | Plön | Rendsburg-Eckernförde | Schleswig-Flensburg | Segeberg | Steinburg | Stormarn




Bücher zum Thema Kreis Segeberg

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Kreis_Segeberg.html">Kreis Segeberg </a>