Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSamstag, 19. April 2014 

Kreisreform


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Kreisreform ist die Bildung größerer Verwaltungsbezirke auf dem Gebiet der Landkreise bzw. Stadtkreise . Die ersten Landkreise im heutigen Sinne 1815 / 16 gebildet als Preußen seine Provinzen in Regierungsbezirke und Landkreise Doch schon wenige Jahre nach Bildung dieser wurden die ersten "Kreisreformen" durchgeführt indem man Landkreise aufhob und mit benachbarten Kreisen vereinigte. 1832 Vereinigung des Kreises Bünde mit dem Kreis Herford oder Vereinigung des Kreises Brakel mit dem Kreis Höxter .

Eine erste größere Kreisreform wurde in Weimarer Republik durchgeführt. Insbesondere im Rheinisch-Westfälischen Industrieraum wurden der 1930er Jahre Kreisreformen durchgeführt. Seinerzeit entstanden etwa Ennepe-Ruhr-Kreis der Rheinisch-Bergische Kreis oder der inzwischen wieder aufgelöste Rhein-Wupper-Kreis.

Die größten Kreisreformen wurden jedoch Ende 1960er bis Ende der 1970er Jahre in allen Bundesländern Westdeutschlands durchgeführt. der Wiedervereinigung gingen auch die damals neuen Bundesländer an. Hier muss jedoch folgendes vorbemerkt werden: Auflösung der Länder in der DDR 1952 wurde der Staat in 14 Bezirke (ohne Ost-Berlin) eingeteilt. Diese wurden in 217 Landkreise untergliedert. Zuvor gab es auf Gebiet der DDR jedoch nur 132 Landkreise. handelt es sich hierbei quasi um eine Kreisreform.

Nach Abschluss aller Kreisreformen in Deutschland sich die Gesamtzahl der Landkreise von 614 323. In Mecklenburg-Vorpommern wird derzeit bereits eine nochmalige Kreisreform bei der im Land nur noch 5 entstehen sollen.

Übersicht der Kreisreformen in den einzelnen Bundesländern

  • Baden-Württemberg : 1. Januar 1973 - Reduzierung der Kreise von 63 35
  • Bayern : 1. Juli 1972 - Reduzierung der Kreise von 143 71
  • Berlin : Keine Kreisreform; Berlin besteht nur aus Stadt
  • Brandenburg : 6. Dezember 1993 - Reduzierung der Kreise von 38 14
  • Bremen : Keine Kreisreform; Bremen besteht nur aus kreisfreien Städten
  • Hamburg : Keine Kreisreform; Hamburg besteht nur aus Stadt
  • Hessen : 1. August 1972 1. Januar 1974 1. Juli 1974 1. Januar 1977 und 1. August 1979 - Reduzierung der Kreise von 39 21
  • Mecklenburg-Vorpommern : 12. Juni 1994 - Reduzierung der Kreise von 31 12
  • Niedersachsen : 1973 bis 1980 in mehreren Schritten Schwerpunkt 1. August 1977 - Reduzierung der Kreise von 60 38
  • Nordrhein-Westfalen : 1. Januar 1968 bis 1. Januar 1975 in mehreren Schritten - Reduzierung der von 57 auf 31
  • Rheinland-Pfalz : 7. Juni 1969 bis 16. März 1974 in mehreren Schritten - Reduzierung der von 39 auf 24
  • Saarland : 1. Januar 1974 - Reduzierung der Kreise von 7 6
  • Sachsen : 1. August 1994 und 1. Januar 1996 - Reduzierung der Kreise von 48 22
  • Sachsen-Anhalt : 1. Juli 1994 - Reduzierung der Kreise von 37 21
  • Schleswig-Holstein : 1970 bis 1973 in mehreren Schritten Schwerpunkt 26. April 1970 - Reduzierung der Kreise von 17 11
  • Thüringen : 1. Juli 1994 - Reduzierung der Kreise von 35 17 (siehe auch Geschichte der Verwaltungsgliederung Thüringens )

Siehe auch



Bücher zum Thema Kreisreform

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Kreisreform.html">Kreisreform </a>