Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSamstag, 14. Dezember 2019 

Kritias


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Kritias der Jüngere (circa * 460 ; † 403 v. Chr. in Municha einem Hafen von Athen) ein Enkel von Kritias dem Älteren Freund Rechtsgelehrten Solon seine Cousine Periktone war Mutter von Platon .

Er war ein führendes Mitglied der Tyrannis der 30 (circa 404 - 403 v. Chr. ) und Gegner der Demokratie .

Von ihm stammt die Tragödientrilogie Tennes Rhadamanthys Peirithoos und das Drama Sisyphos .

Der Dialog mit Kritias (der etwa 418 v. Chr. stattgefunden hat) ist einer der beiden des Platon in denen er auf die mythologische Atlantis verweist und über sie berichtet. Im Dialog dem Timaios berichtet Kritias lediglich über die Erzählung Solon . Der hat zwischen den Jahren 570 und 560 vor der Zeitenwende in Ägypten den Tempel in Sais besucht in dem ihm der Priester alte Aufzeichnung zeigte aus der hervorging dass Athener mit Stolz von sich behaupten könnten Streitmacht der Insel Atlantis geschlagen zu haben. muss als eine politische Äußerung gewertet werden einer Zeit als die Athener wenig Selbstachtung Im Dialog Kritias beschrieb Platon dann nach Einleitung zuerst das Ur-Athen mit seiner Besiedlung dem Stand der Krieger. Danach folgt eine der gigantischen Insel Atlantis mit seinen mächtigen Verteidigungsanlagen und der eine archaische Gesellschaft gigantischen Armee deren Stärke rechnerisch nach seinen Angaben auf deutlich über Million beläuft.


Weblinks



Bücher zum Thema Kritias

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Kritias.html">Kritias </a>