Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSamstag, 23. August 2014 

Krokusse



Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Krokus

Krokusse und Tulpenblätter

Blick in eine Krokusblüte

Systematik
Abteilung: Blütenpflanzen (Magnoliophyta)
Klasse : Einkeimblättrige (Liliopsida)
Unterklasse : Lilienähnliche (Liliidae)
Überordung : Lilianae
Ordnung : Lilienartige (Liliales)
Familie : Schwertliliengewächse (Iridaceae)
Gattung : Krokus (Crocus)

Der Krokus ( lat. Crocus; helvetisch "das Krokus") ist eine Gattung dem Orient Europa und Nordafrika stammender Pflanzen die Mitteleuropa vor allem als Frühblüher in Ziergärten Rasen gepflanzt werden (Crocus vernus Crocus aureus Crocus candidus) . Die Gattung gehört zu der Familie Schwertliliengewächse und umfaßt halbwinterharte bis winterharte Zwiebelknollen im Frühjahr oder Herbst rundliche becherförmige Blüten langer Röhre treiben. Die Blüten der Krokusse stark in der Farbe aber Lila Hellviolett und Weiß sind vorherrschend.

Zu den Arten zählen:

  • (Crocus albiflorus) der in den Alpen und dem Jura wild wächst
  • Siebenbürger Krokus (Crocus banaticus)
  • Bunter Krokus (Crocus chrysanthus)
  • (Crocus corsicus)
  • (Crocus dalmaticus)
  • Etruskerkrokus (Crocus etruscus)
  • (Crocus imperati)
  • (Crocus longiflorus)
  • (Crocus medius)
  • (Crocus minimus)
  • (Crocus nudiflorus)
  • Elfenkrokus (Crocus tommasinianus) der sich besonders gut zum Verwildern
  • (Crocus sativus) der in Südeuropa und im Orient Safran -Produktion gepflanzt wird.

Siehe auch: Krokus (Band)



Bücher zum Thema Krokusse

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Krokusse.html">Krokusse </a>