Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenFreitag, 24. Januar 2020 

Kulmerland


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Das Kulmerland auch Kulmer Land Culmerland oder Culmer Land ist eine historische Region in Preußen welche heute zu Polen gehört. Die Hauptstadt war Culm oder Kulm (heute Chełmno ). Das Kulmerland liegt rechts von der Weichsel und wird begrenzt vom Fluss Drewenz Drweca).

Geschichte

Teile vom preußischen Kulmerland wurden für Zeit durch Herzog Konrad von Masowien erobert. Konrad rief den Deutschen Orden um Hilfe um ihn "gegen die heidnischen Preußen zu schützen" während diese dabei ihre Landesteile wieder von Konrad zu befreien. Deutsche Orden erhielt päpstliche und imperiale Bullen Kaiser Friedrich II. bevor die Ordensbrüder in die Region 1242 wurde der Landstrich vom päpstlichen Legaten von Modena in vier Bistümer aufgeteilt. Diese Kulmerland Pomesanien Ermland und Samland welche dem Erzbistum Riga unterstellt wurden. Der Deutsche Orden erhielt die Verwaltung und vereinigte sich auch mit den Schwertbrüdern welche Livland regierten. Der Deutsche Orden erhielt dann 1308 auch vom Kaiser die Regierung Pomerellens und Danzig an Stelle Brandenburgs . 1525 wurde Preußen evangelisch bis auf das

Das Kulmer Recht (culmer recht) oder die Kulmer Handfeste galten für das ganze Preußenland.



Bücher zum Thema Kulmerland

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Kulmerland.html">Kulmerland </a>